VertriebVertrieb

Ein Makler soll die Kontoverbindung von einer abfotografierten Kundenkarte abtippen. Doch das geht schief, das Geld aus dem Bausparvertrag geht sonstwohin. Ein Fall für die Vermögensschadenhaftpflicht? Oder muss der Makler warten, bis das Geld zurückkommt? Die Spezialisten vom Versicherungsmakler Hans John besprechen das in ihrem Schadensfall des Monats April 2024. mehr

In einem Pressegespräch ließ Vema-Vorstand Johannes Neder durchblicken, dass die Schadenbearbeitung bei Versicherern … nun ja … Luft nach oben hat. Personal kann er schlecht in die Versicherungshäuser schaffen. Deshalb will er die Abläufe verschlanken. mehr

Der aktuelle Entwurf zur EU-Kleinanlegerstrategie sieht kein Provisionsverbot für Versicherungsmakler mehr vor. Ob das so bleibt, werden die jetzt anstehenden Verhandlungen zwischen Parlament, Kommission und Ministerrat zeigen. mehr

In Zeiten der fortschreitenden Digitaltechnik stellt sich auch die Frage: Müssen Visitenkarten noch immer aus Pappe sein? In seinem Gastbeitrag schildert Peter Hlavac, Gründer und Geschäftsführer von qr1.at, was elektronische Visitenkarten alles können und worauf bei ihnen zu achten ist. mehr

Die Fonds Finanz erweitert ihre Angebotspalette, die Ideal Versicherung ihre Vertriebswege: Ideal-Produkte sind jetzt auch über den Maklerpool vermittelbar. mehr

Digitalisierung, Daten und Demografie stellen Versicherer und ihre Vertriebspartner vor neue Herausforderungen. Die Brancheninitiative Insurlab untersucht nun, wie sich die Branche verändert. Daraus ergeben sich fünf wichtige Erkenntnisse. mehr

In der neuen Ausgabe unseres Pfefferminzia Printhefts gehen wir unter anderem auf Nachversicherungsgarantien in der BU-Versicherung ein. Wir schauen, wie die Zinswende die Immobilienfinanzierung beeinflusst. Und wir widmen uns der Unfallversicherung für Senioren. mehr

Die Digitalisierung der Versicherungsbranche schreitet voran, auch im Vertrieb. Um rund 15 Prozent ist die Nutzung digitaler Angebote von Versicherern gegenüber dem Vorjahr gestiegen. mehr

Wenn Makler in Rente gehen und keinen Nachfolger finden, muss jemand anderes die Kunden betreuen. Bei Blau Direkt läuft das dann über die Tochterfirma Tjara. Und bei der steigt nun der erfahrene Makler und Ruhestandsplaner Mario Strehl ein. mehr