ArbeitArbeit

Das Geschäft mit Grundfähigkeitsversicherungen wächst. Dabei beobachten die Analysten von Franke und Bornberg, wie Versicherer ihre Produkte weiterentwickeln – leider nicht immer zum Guten hin. mehr

Ein Mitarbeiter hat über seinen vorherigen Arbeitgeber eine individuelle Versorgung abgeschlossen, die er beim neuen Arbeitgeber fortführt. Doch zu Rentenbeginn findet er heraus, dass er mit der betrieblichen Altersversorgung (bAV) der neuen Firma besser gefahren wäre – und will sich die Differenz auszahlen lassen. Ob das erlaubt ist, erklärt Gastautor Michael Hoppstädter anhand eines neuen Urteils. mehr

Mit ihrem neuen Tarif FEElfree:up präsentiert die Hallesche in diesem Sommer ein Produkt, das den Markt der betrieblichen Krankenversicherung wohl ordentlich aufmischen wird. Was diese bKV-Police so besonders macht und von welchen Vorteilen Unternehmen und Beschäftigte profitieren, lesen Sie hier. mehr

Am 21. Juni 2022 ist es wieder soweit: Das traditionelle und renommierte HDI bAV-Expertenforum widmet sich erneut den aktuellen Trends und Herausforderungen in der betrieblichen Altersversorgung (bAV) – was Makler diesmal auf dem Online-Event erwartet, erfahren Sie hier. mehr

Der Arbeitnehmer, das unbekannte Wesen. Mitten im aktuellen Kampf um Talente ermittelte ein Unternehmen, was junge Leute an Versicherern als Arbeitgeber schätzen. Und was nicht. mehr

Technik ist toll und erspart viel Arbeit. Es gibt aber auch Grenzen, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. Produktvergleich und Beratung sollten zum Beispiel immer in Maklers Hand liegen, findet er. Die Gründe erklärt der Biometrie-Spezi in seiner neuen Kolumne. mehr

Wer berufsunfähig wird, kann oftmals seine Altersvorsorge nicht mehr bedienen. Dabei gibt es mit der Beitragsbefreiung einen kostengünstigen Zusatzschutz vor Altersarmut. Maklerinnen und Makler müssten diesen lediglich konsequent im Beratungsgespräch ansprechen. Woran es da noch hapert. mehr

Ist die Umorganisation eines Friseurbetriebes, die bei einem mitarbeitenden Friseurmeister dazu führt, dass sein zuvor ausgeübtes Handwerk vollständig wegfällt, unzumutbar? Auch dann, wenn es sich um einen größeren Betrieb handelt? Darüber musste das Oberlandesgericht Dresden entscheiden. Rechtsanwalt Björn Jöhnke fasst hier die Details zusammen. mehr

Es ist eine weitere Folge der Corona-Krise: Berufstätige sind seit Pandemiebeginn immer häufiger und auch immer länger wegen eines Burnouts krankgeschrieben. Das zeigt eine Studie – obwohl es zuvor noch einen Rückgang gegeben hatte. Vier Berufe sind besonders häufig betroffen. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!