WohneigentumWohneigentum

Seit zehn Jahren steigt bei den Versicherern der Anteil der Immobilieninvestments. Aktuell hat die Quote mit 11,5 Prozent einen neuen Höchststand erreicht – und sie könnte weiter steigen, wie eine Umfrage unter Versicherern zeigt. Insbesondere Wohnimmobilien sind unter den Kapitalanlegern der Branche begehrt – doch die Experten verhehlen nicht die Risiken dieser Strategie. Hier kommen die Details. mehr

Mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger hierzulande kann vorstellen, früher als gesetzlich gewollt in Rente zu gehen. Fast jeder Vierte hat hier sogar schon konkrete Pläne für die Umsetzung, zeigt eine aktuelle Umfrage. mehr

Von Geldanlage bis Baufinanzierung: Der Finanz-Award 2021 geht in diesem Jahr an 34 Unternehmen aus der Finanzbranche. Einige der Anbieter überzeugten bei der Preisverleihung gleich in mehreren Kategorien. Wer sich in der Siegerliste wiederfindet, lesen Sie hier. mehr

Vielerorts steigen die Preise für Wohneigentum rasant – allerdings nicht in allen Teilen Deutschlands gleichermaßen. In welchen Regionen Kaufinteressierte noch moderate Preise und Chancen auf einen Wertzuwachs finden, zeigt der aktuelle Postbank-Wohnatlas 2021. mehr

Obwohl viele Deutsche in den kommenden sechs Monaten mit einer Preissteigerung rechnen, sind sie um ihre Geldanlage kaum besorgt. Wie eine Umfrage von Union Investment zeigt, gelten Immobilien und Gold sowie Aktien und Fonds als Schutz vor einer Inflation. mehr

Der Volkswohl Bund hat eine nachhaltige Vorsorgeproduktreihe gestartet, die Hannoversche hat ihre Risikolebensversicherung überarbeitet, die Janitos hat ihre Schadenbearbeitung weiter automatisiert, und die Europa hat ihren Kurzantrag für Baufinanzierungsabsicherung in der der Risikolebensversicherung verkürzt. mehr

Die Immobilienpreise in Deutschland laufen schon seit Jahren den Mieten davon. Dieser Trend hat sich im vergangenen Jahr sogar noch verstärkt. 2020 mussten Käufer durchschnittlich 25,7 Jahresnettokaltmieten für den Erwerb von Wohnraum aufbringen. 2019 lag dieser Wert noch bei 24,0. Zu diesem Ergebnis kam der Postbank Wohnatlas 2021. mehr

Laut der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV) müssen sich die deutschen Erst- und Rückversicherer wegen des Klimawandels wohl auf immer weiter steigende Risiken einstellen. Nun sei es an der Politik, der Prävention einen höheren Stellenwert einzuräumen – beispielsweise indem keine Neubaugebiete mehr ausgewiesen würden, die nachweislich besonders hochwassergefährdet seien. mehr

Die Immobilienpreise kennen in Deutschland seit geraumer Zeit nur noch eine Richtung – steil nach oben. Im vergangenen Jahr sind sie erneut um 10 Prozent gestiegen, zeigt eine aktuelle Untersuchung. Droht womöglich bald eine Immobilienblase? mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!