Wolfgang Weiler, Präsident des Versicherungsverbandes GDV, hat die Versicherer gegen Kritik an deren Agieren in der Corona-Krise verteidigt. „Niemand darf von unserer Branche erwarten, wirtschaftliche Schäden zu übernehmen, die gar nicht versichert sind“, erklärte Weiler in einem Statement. Den Aufbau eines Solidaritätsfonds unter Führung des GDV, wie in Maklerkreisen gefordert, wird es wohl nicht geben. mehr

Mit dem Angebot der Versicherer, aus Kulanz Schäden aus einer Betriebsschließung zu begleichen, bringt die Versicherungswirtschaft ihre Kunden in eine Zwickmühle. Das meint Mark Wilhelm, Fachanwalt für Versicherungsrecht von der Kanzlei Wilhelm Rechtsanwälte. Warum dem so sei, erklärt er in seinem Gastbeitrag. mehr

Wegen der Corona-Krise mussten zahlreiche Betriebe in Deutschland vorübergehend schließen. In der Gewerbeversicherung bedeutet das eine Gefahrerhöhung. Vermittler sollten ihren Kunden also jetzt dazu raten, ins Kleingedruckte ihrer Verträge zu schauen, und sich beim Versicherer zu melden. mehr

Der Angriff aus dem Internet macht vor keiner Unternehmensgröße halt. Ob weltweit tätiger Konzern oder Solo-Selbstständiger – wenn sich Hackern die Chance bietet, stehlen sie Daten oder legen ganze Server lahm. Auf die Corona-Pandemie nehmen sie dabei keine Rücksicht – im Gegenteil. mehr

Der Vermittlerverband AfW hat den Kompromiss zur Betriebsschließungsversicherung, den die bayerische Landesregierung mit einigen Versicherern am Freitag erzielte, begrüßt. Allerdings kritisierte der AfW, dass es sich dabei um keine Brancheninitiative der gesamten Versicherungswirtschaft handelt. Man hofft nun, dass viele Versicherer dem Aufruf folgen. mehr

Im Konflikt über die Regulierung von Schäden durch Betriebsschließungen stehen die Zeichen auf Entspannung: Laut einer am Freitag in Bayern erzielten Kompromiss-Lösung haben sich einige Versicherer dazu bereit erklärt, einen Teil der Schäden zu übernehmen. Die bayerische Landesregierung hofft, dass sich weitere Versicherer der Initiative anschließen. Was die Einigung im Detail vorsieht, erfahren Sie hier. mehr

„Da das Covid-19 nicht in den Bedingungen namentlich genannt ist, besteht leider kein Versicherungsschutz“, zitiert die Rechtsanwaltskanzlei Jöhnke & Reichow aus einem Ablehnungsschreiben der Württembergischen Versicherung. „Nur wenn sich die behördliche Anordnung zur Betriebsschließung auf eine der in den Bedingungen genannten Krankheiten oder Krankheitserreger bezieht, besteht Versicherungsschutz“, heißt es darin. mehr

Viele Unternehmen sind wegen der Corona-Pandemie aktuell von Betriebsschließungen betroffen. Jetzt gilt es für die Betroffenen und die betreuenden Makler, den Schaden schnell an den Versicherer zu melden, betont Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke. Seine Kanzlei hat zur Unterstützung eine Muster-Schadensmeldung aufgesetzt. mehr

Viele Menschen sind jetzt verunsichert, was in der Corona-Krise mit ihrem Versicherungsschutz passiert. Oder ob sich der Abschluss neuer Policen jetzt noch lohnt. Der GDV hat daher eine Übersicht erstellt, worauf Verbraucher bei BU-Versicherung, Lebensversicherung, Betriebsschließungsversicherung & Co. nun achten sollten. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!