VorsorgeVorsorge

Ob die Bundesbürger umweltfreundliches Verhalten zeigen, hängt stark vom Produkt oder der Leistung ab. Während die Deutschen durchaus Bereitschaft zeigen, Ökostrom zu beziehen, sind nicht viele bereit, umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen. Das sind Ergebnisse einer Umfrage der Zurich. mehr

Den Vorschlag für ein Standard-Altersvorsorge-Produkt des Sozialflügels der CDU sieht Klaus Morgenstern vom Deutschen Institut für Altersvorsorge (DIA) kritisch. Für Arbeitnehmer entstünde damit eine neue Pflichtvorsorge – ohne paritätische Beteiligung der Arbeitgeberseite. Hier kommen die Details. mehr

Um weiter zu wachsen, kann sich Allianz-Chef Oliver Bäte durchaus vorstellen, auf Einkaufstour zu gehen. In drei bis vier Jahren gebe es sicherlich Lebensversicherer, die in Schwierigkeiten steckten und „einen neuen Partner“ bräuchten, um nicht abgewickelt zu werden, meint er. mehr

Der Kabinettsbeschluss zur Entlastung von Betriebsrentnern stößt beim Bundesverband pauschaldotierter Unterstützungskassen (BV-pdUK) auf Kritik. Die Freibetragsregelung sei „nicht einmal halbherzig“ und werde Millionen von Betriebsrentnern „weiterhin nicht helfen“. mehr

Die Verbände der Versicherer, Fondsgesellschaften und Bausparkassen fordern eine radikale Vereinfachung der staatlich geförderten Altersvorsorge. Mit einem Fünf-Punkte-Plan richten sie sich nun direkt an die Regierung. Hier kommen die Details. mehr

Ab 2020 müssen Betriebsrentner in Deutschland weniger Krankenkassenbeiträge zahlen. Das hat das Bundeskabinett beschlossen. Rund 4 Millionen Menschen in Deutschland werden ab dem kommenden Jahr von dieser Regelung profitieren. mehr

Das Anhörungsverfahren blieb erfolglos: Die Deutsche Steuerberater-Versicherung darf ab sofort kein Neugeschäft mehr betreiben. Die Finanzaufsicht Bafin beurteilte den Sanierungsplan der Pensionskasse laut einer Mitteilung als „unzureichend“. mehr

Die Investition in Immobilien halten viele Deutsche für eine gute Möglichkeit, um den Wert ihres Geldes zu erhalten. Allerdings sind für viele die dafür notwendigen Anlagesummen auch zu hoch, so das Ergebnis einer Umfrage des Immobilien-Fintechs Exporo. mehr

Frauen sind im Schnitt häufiger von Altersarmut betroffen als Männer. Häufige Gründe sind Auszeiten für die Familie und für die Pflege von Angehörigen. Doch das Risiko lässt sich eindämmen: Nadine Kostka von der Mainzer Finanzberatung Sommese hat zehn Tipps parat, wie es gar nicht erst zu finanziellen Problemen im Alter kommt. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!