PflegevorsorgePflegevorsorge

Wer sich nicht allein auf die gesetzliche Pflegeversicherung verlassen möchte, kann privat vorsorgen – zum Beispiel über die Pflegetagegeldtarife der privaten Krankenversicherer oder die Pflegerententarife der Lebensversicherer. So oder so: Beide Tarifvarianten bieten „ein gutes Niveau“, wie das Analysehaus Morgen & Morgen auf Basis aktueller Untersuchungen mitteilte. mehr

Am 12. Mai ist internationaler Tag der Pflegenden. Pünktlich dazu hat die Hanse-Merkur sich hierzulande zum Thema Pflege umgehört – und dabei mitunter Erschreckendes aufgedeckt. So weiß mehr als ein Drittel der Deutschen nicht, wie teuer Pflege eigentlich ist. mehr

Die Privaten Krankenversicherer haben sich Gedanken gemacht, wie die Pflegeversicherung gerecht aussehen und finanziell auf festen Füßen stehen könnte. Entscheidend finden sie demnach vier Maßnahmen. mehr

Bei zahlreichen Covid-Infizierten ist die Krankheit auch nach Wochen oder Monaten nicht zu Ende. Ein klares Signal, sich verstärkt mit der eigenen Gesundheit und deren Sicherheit zu befassen, merkt das Financial Planning Standards Board an. mehr

Das Analysehaus Servicevalue hat den Markt der Pflegeversicherung durchforstet. Die Mission: diejenigen Versicherer ausfindig machen, die mit ihrer Kundenorientierung überzeugen – dazu gehören die Kriterien Sicherheit und Verlässlichkeit, aber auch Empathie im gegenseitigen Miteinander. Und sie wurden fündig: Acht Anbieter erhielten die Bestnote. mehr

Laut der Bundesagentur für Arbeit haben sich zuletzt rund 12.000 mehr Pflegekräfte als üblich arbeitssuchend gemeldet. In der gesamten Gesundheitsbranche sind es sogar rund 25.000 mehr Menschen. Ein möglicher Grund: die berufsbezogene Impfpflicht, die am 16. März in Kraft tritt. mehr

Eine ausreichende Pflegeabsicherung ist heutzutage so wichtig wie nie – und das Angebot am Markt ist riesig. Aber welche Anbieter empfehlen Makler am liebsten? Die Genossenschaft Vema wollte es genauer wissen und hat sich bei ihren Partnern nach ihren liebsten Pflegetagegeld- und Pflegerentenversicherern umgehört. mehr

Die gesetzliche Pflegeversicherung allein reicht schon lange nicht mehr aus, um Heimkosten und Co. im Alter allein zu stemmen. „Wir beobachten die Entwicklung in der Pflege mit großer Sorge“, so FDP-Fraktionschef Christian Dürr gegenüber der „Bild“-Zeitung. Eine Idee der Ampel sei es daher, die Pflegeversicherung um eine freiwillige, paritätisch finanzierte Vollversicherung zu ergänzen. mehr

Obwohl die Zipperlein bekanntermaßen ja mit dem Alter mehr werden, lassen sich Menschen über 80 Jahren davon nur wenig beeindrucken. Und das obwohl jeder von ihnen im Schnitt fast fünf Beschwerden hat. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!