UnfallversicherungUnfallversicherung

„Soll ich noch schnell eine Police gegen Impfschäden abschließen, bevor ich ins Impfzentrum gehe?“, wollte der Deutschlandfunk von Verbraucherschützerin Elke Weidenbach wissen. „Da kann ich ganz klar Nein sagen“, betonte die Expertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Die Bürger sollten ihren Versicherungsschutz unabhängig von Corona aufstellen, etwa über eine gute BU-Absicherung. mehr

Ein 73-jähriger Mann fragt sich, womit er besser fährt: Soll er sich die 61.000 Euro aus seiner Unfallversicherung sofort in einer Summe auszahlen lassen oder sich das Geld bis zum Lebensende verrenten lassen? Die Antwort gibt es hier. mehr

Es ging um 14 Lebens- und Unfallversicherungen von mehr als 4,1 Millionen Euro: Mit einem vorgetäuschten Tod wollte ein Kieler hohe Versicherungssummen kassieren. Jetzt verurteilte ihn das Landgericht zu einer Bewährungsstrafe. Die Staatsanwaltschaft will das Urteil anfechten. mehr

Das Insurtech Mailo hat einige Produkt- und Serviceupdates durchgeführt, die VHV hat ihre Unfallpolice überarbeitet, die VPV ist in den Markt der Rechtsschutzpolicen eingestiegen, die HDI hat ihre Hausratversicherung verändert, und bei den Fondspolicen der Condor Leben gibt es ab sofort eine neue Anlagestrategie. mehr

Die Wahrscheinlichkeit, dass der neuartige Corona-Impfstoff gesundheitliche Langzeitschäden nach sich zieht, ist aus Sicht der Zulassungsbehörden verschwindend gering. Sollte es dennoch dazu kommen, bieten private Unfallversicherungen Schutz – allerdings würden die Versicherten bei vielen Anbietern leer ausgehen, wie eine aktuelle Analyse zeigt. mehr

Auch in diesem Jahr hat das Analysehaus Ascore Kompositversicherer unter die Lupe genommen und in Rahmen eines Ratings benotet. Zu bewerten galt es die vier Bereiche „Erfahrung“, „Sicherheit“, „Erfolg“ und „Bestand“. Das Ergebnis: Neun Versicherer glänzten mit Bestnoten. mehr

Freiwillige soziale Leistungen für die Beschäftigten – im Wettbewerb um die besten Fachkräfte versuchen immer mehr Unternehmen damit zu punkten und sich als attraktiver Arbeitgeber zu positionieren. Eine Möglichkeit ist der Abschluss einer Gruppenunfallversicherung. mehr

Verbraucherschützer genießen bei vielen Bundesbürgern einen guten Ruf – bei Versicherungsvermittlern weniger. Letztere unterstellen den „Verbraucheranwälten“ häufig Wissensferne, Voreingenommenheit und ideologisches Handeln. Philipp Opfermann von der Verbraucherzentrale NRW hat nun gezeigt, dass dieser Vorwurf nicht immer zutreffen muss. Ein Kommentar. mehr

Die gesetzliche Unfallversicherung muss nicht zahlen, nachdem ein Beschäftigter plötzlich vor Schichtende und ohne auszustempeln die Firma verlassen hatte und anschließend unterwegs tödlich verunglückte. Das hat das Bundessozialgericht in einem aktuellen Urteil entschieden. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!