Schlagzeilen

Untersuchung durch Verbraucherschützer So gelingt umweltfreundliches Riestern

Riestern mit ökologisch reinem Gewissen – geht das? Das wollte die Verbraucherzentrale Bremen wissen und hat Riester-Produkte auf ethisch-ökologische Anlagekriterien hin geprüft. Das Ergebnis ist ernüchternd: Nur bei einer Riester-Versicherung werden Investitionen in umstrittene Geschäfte wie Atom, Kohle und Pornographie konsequent gemieden. Gleichwohl bieten einige Riester-Versicherer gute Ansätze. mehr...

Frage der Woche Wie stehen Sie zur Bürgerversicherung?

In wenigen Tagen wählen die Deutschen ein neues Parlament: Einige Parteien werben im Wahlkampf für ein Einheitssystem in Sachen Krankenversorgung – die sogenannte Bürgerversicherung. Wir wollen Ihre Meinung wissen: Stimmen Sie hier ab, was sie von den Plänen halten! mehr...

Advertorial

Urteil Krankenkasse muss für Blindenhund zahlen

Sehbehinderte Menschen können sich ohne Blindenhund oft gar nicht orientieren und sind auf die Dienste ihres treuen Begleiters angewiesen. Eine Krankenkasse muss daher in bestimmten Fällen für die Kosten des Vierbeiners aufkommen, befand das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen. mehr...

Als Mittel gegen „Die-da-oben“-Stimmung Linke fordert gesetzliche Rente auch für politische Eliten

Bundestagsabgeordnete sprechen derzeit viel über die gesetzliche Rente – sie beziehen aber keine, wenn sie aus ihrem Beruf ausscheiden, sondern eine „Altersentschädigung“. Nach Auffassung der Linken ist diese Praxis überholt: Die Politiker sollten „ein starkes Zeichen“ gegen eine „Die-da-oben-Stimmung“ setzen und ebenfalls in die Rentenkasse einzahlen, so die Forderung der Partei. mehr...

LVRG kommt 2018 auf den Prüfstand Und die Abschlusskosten bewegen sich doch ein wenig – zu wenig?

Die Abschlusskosten in der gesamten Lebensversicherungsbranche beliefen sich im vergangenen Jahr auf 7,05 Milliarden Euro – nach 7,16 Milliarden im Jahr davor. Angesichts eines rückläufigen Neugeschäfts sei dieser leichte Rückgang allerdings „kein Ruhmesblatt für die deutschen Lebensversicherer“, befindet Branchenbobachter Marc Surminski. Auf diese Aussage verweist auch Versicherungsexperte Matthias Beenken in seiner kritischen Analyse. mehr...

Individuelle Hochrechnungen sind passé Sinn und Zweck des neuen Basisinformationsblatts

Nützliche Fakten auf einem Blick oder neue Informationsflut für Versicherte? Die sogenannte PRIIP-Verordnung der Europäischen Union schreibt vor, dass ab 1. Januar 2018 alle Unternehmen in einem Basisinformationsblatt (BIB) über wesentliche Merkmale von „Versicherungsanlageprodukten“ – kurz IBIP – informieren müssen. Welche das sind und was das Ganze bringt? Die Antwort gibt’s hier. mehr...

Finanzwissen ungenügend Deutsche wollen Schulfach zum Thema Geld

Geschichte, Kunst – Geldlehre? Drei Viertel der Deutschen wünschen sich, dass der Stundenplan bald in etwa so aussieht. Grund: Viele Bürger kennen sich hierzulande nicht ausreichend mit dem Thema Finanzen aus, wie eine aktuelle Studie zeigt. Dabei müsste das Problem bereits in der Schule angegangen werden, finden die meisten Befragten. mehr...

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen