imimfokus
imimfokus
schlagimzeilen

Mit dem Konzept SI WorkLife können Makler attraktiven Zielgruppen wie Handwerkern und Beamten eine passgenaue und leistungsstarke Absicherung ihrer Arbeitskraft anbieten. mehr

Für ihre Rücklage, die die Deutsche Rentenversicherung bei Banken parkt, fallen in diesem Jahr wegen der Geldpolitik der EZB rund 150 Millionen Euro Strafzinsen an. mehr

Exchange Traded Funds, kurz ETFs, sind vor allem wegen ihrer niedrigen Kosten bei Sparern beliebt – auch für den Aufbau der Altersversorgung. Als ausschließliches Investment dafür taugen sie aber nicht, ist Norbert Piechowiak, Geschäftsführer Helvetia Leben Maklerservice GmbH, überzeugt. Denn in vielen Fällen könnten Kunden sonst im Regen stehen. mehr

Die zahlreichen negativen Nachrichten, die uns täglich erreichen, wirken sich ungünstig auf unsere Psyche und das Immunsystem aus. Hier erfahren Sie ein paar Tipps, mit denen sie besser mit diesen Einflüssen umgehen können. mehr

Advent, Advent, Vermittler rennt – denn in der BU stehen 2022 Beitragssteigerungen ins Haus. Entspannter läuft das mit Canada Life: Mit dem Berufsunfähigkeitsschutz können Sie die Arbeitskraftabsicherung Ihrer Kunden ohne vorweihnachtliche Hektik angehen. mehr

Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat Check24 abgemahnt. Die Verbraucherschützer störten sich daran, dass das Portal einen Tarifrechner beim Vergleich von privaten Krankenversicherungen als „offiziellen Tarifrechner“ bezeichnete. Hier kommen die Details. mehr

Winterzeit ist Diebstahlzeit. Einbrecher und andere Kriminelle nutzen jetzt den Schutz der Dunkelheit, um auf Beutezug zu gehen. Dabei haben sie es immer häufiger auch auf Fahrräder und hochwertige E-Bikes abgesehen. Was Betroffene im Fall der Fälle tun sollten und wann bei Diebstahl der Versicherungsschutz greift, erfahren Sie hier. mehr

Verbraucher schätzen die Online-Beratung deutlich positiver ein als es die Vermittler selbst tun. Letztere sehen die virtuelle Beratung mehrheitlich (55 Prozent) negativer im Vergleich zu einem Vor-Ort-Gespräch. Bei den Kunden sehen das nur 30 Prozent so, wie eine Umfrage der Unternehmesberatung EY Innovalue ergab. mehr

Ein Drittel der versicherten Schäden, die bei den Überschwemmungen an Ahr und Erft entstanden sind, haben die deutschen Versicherer bereits bezahlt. Dabei handelt es sich um einen Betrag in Höhe von mehr als 3 Milliarden Euro. mehr

Negativzinsen, steigende Inflation und immer mehr Druck auf die gesetzliche Rente bilden einen schwierigen Rahmen für Best Ager, ihr Vermögen bis zum Ruhestand und darüber hinaus renditestark anzulegen und später effektiv davon zu zehren. Pfefferminzia klärt über durchdachte Alternativen auf. mehr

    weitere schlagzeilen

unsereimpartner
unsereimpartner
smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!