Schlagzeilen

Unfälle beim autonomen Fahren Ein Dutzend Verantwortlichkeiten möglich

Das autonome Fahren wird den Straßenverkehr sicherer machen, sind Experten überzeugt. Doch die Probleme sind damit nicht gelöst: Rund ein Dutzend Akteure könnten für Unfälle mit automatisierten Autos potenziell verantwortlich sein, berichtet Jörg von Fürstenwerth vom Versicherungsverband GDV unter Verweis auf die Ethikommission. Hier erfahren Sie mehr über die möglichen Folgen. mehr...

US-Gesundheitsreform „Trumpcare“ Bald 22 Millionen Amerikaner ohne Versicherung?

Neben dem Bau einer Mauer und einem Einreiseverbot für Muslime versprach US-Präsident Trump während seines Wahlkampfs auch die Abschaffung der Gesundheitsreform „Obamacare“. Was seine Version, „Trumpcare“, aber stattdessen für Folgen für die Bürger hätte, haben nun Experten errechnet: 22 Millionen US-Bürger könnten demnach bald ohne Versicherungsschutz dastehen. mehr...

Advertorial
Advertorial

Autovorlieben im Geschlechtervergleich SUV-Besitzer überwiegend männlich

Jede dritte Kfz-Versicherung wird von Frauen abgeschlossen – doch bei PS-lastigen Fahrzeugen fällt die Quote deutlich. Beispiel SUV: Zwar fahren viele Frauen ein sogenanntes Sport Utility Vehicle, die Versicherungsnehmer dahinter sind aber überwiegend männlich. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Verivox. Welche Modelle bei welchem Geschlecht hoch im Kurs stehen, lesen Sie hier. mehr...

Laut Statistik Geringverdiener profitieren von Riester-Zulage

Vier von zehn Empfängern von Riester-Zulagen verdienen weniger als 20.000 Euro im Jahr. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen. Das Vorurteil vieler Kritiker, die Riester-Rente lohne sich nur für Gutverdiener, bestätigt sich also nicht. Hier kommen weitere Zahlen zu Riester. mehr...

Makler Sven Hennig über digitalen Krankenversicherer Ottonova „Viele Schwachstellen mit No-Gos“

Ottonova – für viele Makler und Versicherungsmanager kommt der neue digitale Krankenversicherer einem Reizwort gleich. Dass das Münchener Start-Up nicht nur anders, sondern auch besser sein will, als die etablierten Unternehmen der privaten Krankenversicherung (PKV) nervt viele Branchenvertreter gewaltig. Versicherungsmakler und PKV-Experte Sven Hennig hat sich das Geschäftsmodell mal genauer angeschaut. mehr...

Grafik Risiko für Altersarmut legt zu

Das Risiko, im Alter nicht genug Geld für den Lebensunterhalt zu haben, steigt. Wie eine Studie der Wirtschaftsforschungsinstitute DIW und ZEW im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben hat, wird im Jahre 2036 wohl jeder fünfte Neurentner armutsgefährdet sein. Neben alleinstehenden Frauen und Langzeitarbeitslosen werden hiervon vor allem Menschen ohne Berufsausbildung betroffen sein, wie die Grafik zeigt. mehr...

Bilanz Rentenkasse mit 2,2 Milliarden Euro im Minus

Im Jahr 2016 nahm die Deutsche Rentenversicherung 280,5 Milliarden Euro ein und gab 282,7 Euro wieder aus. So beendete sie das vergangene Jahr mit einem Defizit von 2,2 Milliarden Euro – ein gar nicht so schlechter Wert angesichts der steigenden Belastungen. mehr...

DGUV-Bilanz Unfallrisiko bei der Arbeit gesunken

Die gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat ihre Jahresbilanz vorgelegt – mit einem positiven Ergebnis. So ist das Risiko eines Arbeitsunfalls um 0,4 Prozent gesunken. Zudem starben 2016 so wenig Menschen an den Folgen eines solchen Unglücks wie nie zuvor. mehr...

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen