imimfokus
imimfokus
schlagimzeilen

Versicherungs-Makler übernehmen Verantwortung. Denn sie beraten den Kunden ganzheitlich und erklären ihm, wie wichtig ein guter Schutz im Alltag ist. Auch und gerade, wenn es um den Einkommensschutz geht. Um den Job gut machen zu können, braucht es einen starken Partner, der mit schnellen, digitalen Lösungen und ausgezeichneten Produkten den Maklern zur Seite steht. Die NÜRNBERGER als erfahrener Einkommensschutz-Versicherer unterstützt ihre Vertriebspartner mit ausgereiften Lösungen und speziellen Services. mehr

Die Corona-Krise hat zu finanziellen Einbußen bei etwa einem Viertel der Bevölkerung geführt. Die Gefahr von Vertragskündigungen steigt dadurch – insbesondere auch bei Versicherungsverträgen, zeigt eine aktuelle Umfrage. mehr

Die Allianz hat es vorgemacht, die Branche dürfte zügig folgen. „Die klassische Brutto-Beitragsgarantie fällt auf breiter Front“, erwartet Henning Kühl, Chefaktuar des Zweitmarkthändlers Policen Direkt. Laut Kühls Analyse erfordert die wachsende Garantielast weitere „stabilisierende Maßnahmen“ für die Branche. mehr

Werbung

In den Anfangsmonaten der Corona-Pandemie musste jeder dritte Kassenpatient auf seinen Termin bei einem Arzt oder Zahnarzt verzichten. Privat Krankenversicherte bekamen in dieser Zeit hingegen deutlich häufiger Ersatztermine oder auch Ersatzleistungen, zum Beispiel durch eine Videosprechstunde, angeboten. Das ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des BKK Dachverbandes. mehr

Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung lassen sich die Leistungen einer betrieblichen Krankenversicherung (bKV) frei vereinbaren. Beschäftigte profitieren dadurch von deutlich besseren Leistungen, kürzeren Wartezeiten und vielem mehr. Immer wichtiger wird auch eine private Pflegeversicherung im Rahmen der bKV. mehr

Wenn es um die gesetzliche Rentenversicherung geht, denken viele nur an die Pflichtbeiträge. Wenige wissen, dass zum Beispiel Selbstständige auch freiwillig Beiträge einzahlen können. Zudem können Versicherte ab 50 Jahren Sonderzahlungen leisten, um vor Erreichen der Regelaltersgrenze abschlagsfrei in den Ruhestand zu gehen. mehr

Dass die gesetzlichen Leistungen zur Arbeitskraftabsicherung nicht ausreichen, wissen Versicherungsmakler nur allzu gut – vielen Deutschen ist das aber nicht so klar. Jeder zweite Bundesbürger (50 Prozent) glaubt, bei Berufsunfähigkeit durch eine staatliche Rente abgesichert zu sein, wie eine repräsentative Umfrage ergab. mehr

Die eigene Gesundheit hat für viele Menschen einen höheren Stellenwert als etwa ein sicherer Job. Nina Henschel erläutert, wie R+V diese Tatsache nutzt und wie auch Makler profitieren können. mehr

Wer muss sich wie mindestens 15 Stunden im Jahr weiterbilden – und wie läuft das mit dem Nachweis? Die Finanzaufsicht Bafin hat nun gemeinsam mit dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und den IHKn eine Liste von häufigen Fragen und Antworten zur Weiterbildungspflicht von Vermittlern, Versicherungsberatern und Angestellten erstellt. mehr

Im gerichtlichen Streit des Münchener Gastronomen Christian Schottenhamel lenkt die Allianz kurz vor dem erwarteten Urteil ein. Etwa 1,1 Millionen Euro verlangte Schottenhamel aus seiner Betriebsschließungsversicherung, weil seine Gaststätte Nockherberg Corona-bedingt schließen musste. mehr

    weitere schlagzeilen

unsereimpartner
unsereimpartner
smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!