imimfokus
imimfokus
schlagimzeilen

Makler und Mehrfachagenten bleiben der wichtigste Vertriebskanal für betriebliche Altersversorgungsprodukte (bAV) in Deutschland. Wie eine aktuelle Studie zeigt, verfügten sie 2019 mit einem Anteil von 37 Prozent über den größten Anteil am Neugeschäft. Am deutlichsten ist ihr Vorsprung bei der Betrachtung der laufenden Beiträge. Bei den Einmalbeiträgen liegen die Banken vorn. mehr

Können die Lebensversicherer in Deutschland die dauerhaft niedrigen Zinsen überleben? Diese Frage vermag auch das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) nicht zu beantworten – eine aktuelle DFSI-Studie erhofft sich aber zumindest neue Erkenntnisse. Wie die 60 größten aktiven Versicherer in der Untersuchung abgeschnitten haben, lesen Sie hier. mehr

Der verbale Rundumschlag des CDU-Sozialpolitikers Karl-Josef Laumann gegen die Versicherungswirtschaft und deren Rolle in der privaten Altersvorsorge stößt auf Gegenwehr. So äußerte sich der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) „irritiert“ über Laumanns Aussagen, ohne den Politiker namentlich zu nennen. mehr

Die Digitalisierung von Prozessen ist ein hehres und zeitgemäßes Ziel – aber vorher muss man seine Hausaufgaben machen, rät Vertriebsexperte Tobias Haff. Sonst überträgt man schlechte analoge Prozesse einfach nur schlecht ins Digitale, schreibt er in seiner Kolumne. mehr

Wenn der Winter geht, nimmt die Bautätigkeit wieder kräftig Fahrt auf. Doch Achtung: Vor dem ersten Spatenstich sollten Bauherren unbedingt eine Bauleistungsversicherung abschließen, raten Experten. Sie schützt vor finanziellem Ungemach durch unvorhergesehene Schäden wie Vandalismus, Sturm oder Überschwemmung. Was es zu beachten gilt, lesen Sie hier. mehr

Transparente Kosten schätzen die Bundesbürger bei einem Immobilienerwerb als ebenso wichtig ein wie einen niedrigen Zinssatz. Jeweils etwas mehr als ein Drittel gibt das in einer aktuellen Befragung der PSD Bank Nord an. mehr

Um das Versicherungswissen der Deutschen ist es nicht gut bestellt. Bei einer Umfrage gaben gerade einmal 36 Prozent an, sich mit Versicherungen gut auszukennen. Zum Vergleich: Bei den Corona-Hygieneregeln sind es 48 Prozent. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie hier. mehr

Aktuellen Zahlen des Branchenverbands GDV zufolge haben die Lebensversicherer im vergangenen Jahr mehr Kredite für Wohnungsbau und -kauf ausgezahlt als je zuvor. Erstmals knackten sie die 10-Milliarden-Euro-Marke. Der größte Teil davon soll in die Finanzierung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen fließen. mehr

Bei VSH-Verträgen beträgt die Versicherungssumme meist 1,5 Millionen Euro. Das ist zu wenig, meint die Schutzvereinigung deutscher Vermittler von Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungen (SdV) – und belegt dies anhand eines konkreten Beispiels. mehr

Um die Einkommensabsicherung körperlich Tätiger ist es nicht gut bestellt. Das zeigt eine aktuelle Studie. Danach wissen zwar viele, wie wichtig dieses Thema für sie ist, verfügen aber über keine eigene Absicherung. Abschreckend wirken vor allem die vermeintlich hohen Kosten. mehr

    weitere schlagzeilen

unsereimpartner
unsereimpartner
smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!