imimfokus
imimfokus
schlagimzeilen

Trennt sich ein Ehepaar bekommt die Frau oft nicht die Hälfte aus einer betrieblichen Altersversorgung, obwohl der Mann diese Hälfte abtritt. Aufgrund der Übertragung der Ansprüche von einem Träger zu einem anderen geht Geld verloren. Das Bundesverfassungsgericht sieht hier die Familiengerichte in der Pflicht, die Frauen nicht zu benachteiligen. mehr

Viele Gastwirte und Hotelbetreiber in Existenznot werfen ihren Versicherern vor, dass diese nicht oder nur einen geringen Teil der vertraglich vereinbarten Summe aus der Betriebsschließungsversicherung zahlen wollen. In der ZDF-Satiresendung „Heute Show“ hat sich nun ein fiktiver Sprecher des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) mit hanebüchenen Argumenten verteidigt. Wie der echte GDV-Sprecher das findet, erfahren Sie hier. mehr

Die Corona-Pandemie wird in diesem Jahr für Steuerausfälle in Höhe von voraussichtlich 81 Milliarden Euro sorgen. Aus diesem Grund fordert der Verband der Familienunternehmer, die Rente mit 63 abzuschaffen und auch Projekte wie die Grundrente auf Eis zu legen. mehr

Werbung

60 Prozent der Menschen in Deutschland haben Angst, an Krebs zu erkranken. Auch die Sorge vor einem Schlaganfall (47 Prozent) und vor Demenz (42 Prozent) treibt die Bürger um. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung, die vor den finanziellen Folgen eines solchen Leidens schützen kann, haben aber nur die wenigsten abgeschlossen. mehr

Für das kommende Jahr ist eine erneute Senkung des Höchstrechnungszinses in der Lebensversicherung geplant. Derzeit steht er bei 0,9 Prozent – 0,5 oder sogar 0,25 Prozent könnten es werden. Eine Beitragsgarantie ist dann kaum noch darstellbar, sagt Christian Thimann, Geschäftsführer des Bestandskäufers Athora Deutschland. mehr

In Bayern, Baden-Württemberg und Hessen liegen die im Bundesvergleich teuersten Regionen für Rentner. Im Norden und Osten Deutschlands dagegen können sich die Ruheständler für 1.000 Euro Rente deutlich mehr leisten, wie eine aktuelle Studie im Auftrag des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft herausfand. mehr

Weniger Einnahmen durch wegbrechende Prämien sowie höhere Schadensfälle könnten die Rentabilität und Solvabilität der Versicherer demnächst belasten. Die Liquiditätsindikatoren waren im 4. Quartal 2019 noch stabil – doch die Europäische Versicherungsaufsicht Eiopa befürchtet, dass sich das durch Corona ändern wird. mehr

Auch kleinere Maklerbüros können sich bei ihren Kunden als „Marke“ dauerhaft ins Gedächtnis bringen. Wie sie dabei am besten vorgehen, erklärt der Kölner Unternehmensberater Sebastian Heithoff hier Schritt für Schritt. mehr

Zum 1. Januar 2020 gilt eine finanzielle Entlastung für Angehörige pflegebedürftiger Menschen: Sie müssen sich erst dann an den Pflegekosten beteiligen, wenn ihr Jahreseinkommen 100.000 Euro übersteigt. Schenkungen sind hiervon aber ausgenommen; sie können nach wie vor zurückgefordert werden. Auf ein entsprechendes aktuelles Urteil weist das FPSB Deutschland in einem Gastbeitrag hin. mehr

Die täglichen Nutzerzahlen des Facebook-Imperiums können sich sehen lassen: 2,36 Milliarden Menschen nutzen jeden Tag Facebook, Instagram & Co. Umso wichtiger ist für Makler die Entscheidung, wie sie auf diesen Social-Media-Plattformen aktiv werden möchten, findet Onlinemarketing-Experte MarKo Petersohn. Was das mit dem Pfefferminzia Trainingscamp im Juni zu tun hat, erfahren Sie hier. mehr

    weitere schlagzeilen

unsereimpartner
unsereimpartner
smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!