SDV Servicepartner der Versicherungsmakler AG
Die SDV AG

Fünf gute Gründe, warum die SDV AG auch Ihr Maklerpool sein könnte:

  1. Die SDV AG versteht sich als Servicedienstleister für Maklerunternehmen mit dem Ziel, die Unternehmen seiner Kunden auf die Anforderungen des Marktes auszurichten.
  2. Das Ziel der SDV AG ist es, die Kosten der Kunden zu senken, Erlöse zu steigern und deren Markenprofil zu stärken.
  3. Der Bestand bleibt Eigentum des Maklers.
  4. Wissensplattform und aktive Vertriebsunterstützung.
  5. Dienstleistungen nach dem White-Label-Prinzip – die Makler-Firma steht im Vordergrund.

Die SDV Servicepartner der Versicherungsmakler AG wurde 2009 als Tochterunternehmen der Signal Iduna Holding gegründet. Als Servicedienstleister nimmt die SDV AG selbstständigen Versicherungsmaklern die administrativen Aufgaben ab, bietet eine Vertriebsunterstützung und stellt Softwarelösungen bereit. Durch flexible Gestaltungsmöglichkeiten und maßgeschneiderte Konzepte ermöglicht das Unternehmen zudem eine individuelle Administration und Abwicklung von Geschäftsprozessen.

Heute arbeitet die SDV AG mit über 290 Gesellschaften zusammen, wodurch ihren Partnern ein umfangreiches Produktportfolio zur Verfügung steht. Dabei steht immer der Makler selbst im Vordergrund – die SDV AG arbeitet nach dem White-Label-Prinzip und agiert stets im Hintergrund.

Der Vorstand

Von links nach rechts: Gerhard Lippert, Armin Christofori und Thomas Müller, Vorstände der SDV AG

Armin Christofori, Gründer der SDV AG, vertritt als Sprecher des Vorstandes die Interessen. In seiner Verantwortung liegen unter anderem die Bereiche Unternehmenssteuerung, Finanzen, Konzernangelegenheiten, Personal/Recht und Sonderprojekte.

Gerhard Lippert ist für den Vertrieb und Thomas Müller für die Versicherungstechnik, das Controlling, den Betrieb und die IT verantwortlich.

Die Leistungen der SDV AG im Überblick:

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!