EinkommensschutzEinkommensschutz

Wer Ärztinnen bei der Absicherung des Einkommens berät, darf sich nicht ausschließlich auf die Versicherung gegen Berufsunfähigkeit ausrichten. Denn eine junge Ärztin muss nicht nur über Produkteigenschaften aufgeklärt werden, sondern auch diese mit Blick auf ihre berufliche Zukunft einordnen können. Darauf weist Versicherungsmaklerin Rebekka Sarnes hin. mehr

Die Stuttgarter überarbeitet ihr Einkommensabsicherungs-Konzept „easi“, Zurich stellt ein neues Angebot für Firmenkunden vor, die Nürnberger startet eine nachhaltige Produktlinie für den Einkommensschutz, die Allianz bietet ein neues Servicepaket für Familien in der PKV, die Württembergische hat ihren Versicherungsschutz für E-Autos überarbeitet und die Bayerische hält 2021 noch an der vollen Beitragsgarantie bei bAV und Riester fest. mehr

Der Leistungsumfang von Berufsunfähigkeitsversicherungen ist ziemlich ausgereizt. Zumindest, was den Kern der Absicherung betrifft. Eine Unterstützung der Kunden schon vor dem Leistungsfall aber, wäre durchaus noch ausbaubar, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. Stichwort: Prävention. mehr

Wer Mediziner auf die Altersversorgung oder das Risiko Berufsunfähigkeit anspricht, erhält sehr oft die Antwort: „Das ist mit meiner Kammerversorgung ausreichend abgesichert.“ Eine Fehleinschätzung! Wie Vermittler die Schwächen der jeweils gültigen Kammerversorgung auf den Punkt bringen, berichtet Lars Christiansen, der sich auf die Einkommensabsicherung von Heilberuflern spezialisiert hat. mehr

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Thema, das wie ein Damoklesschwert über Arbeitnehmern schwebt: Sie wissen, dass eine solche Absicherung sinnvoll ist, aber viele können sich nicht dazu durchringen. Wer also Kunden im Bestand hat, denen immer noch eine BU fehlt, sollte hartnäckig bleiben, empfiehlt Online-Marketing-Experte Jan Helmut Hönle. In der Online-Beratung böten sich dafür einige spannende Möglichkeiten. mehr

Muss man in der Beratung zur Arbeitskraftabsicherung auf jedes Detail im Bedingungswerk eingehen? Oder reicht es, wenn man dem Kunden das Produkt so erklärt, dass er weiß, wann es greift und wie die Unterschiede zu anderen Produkten sind? Letzteres meint Versicherungsmakler Philip Wenzel. Mehr dazu lesen Sie in seiner neuen Kolumne. mehr

Aktuell sprießen Grundfähigkeitspolicen „wie Pilze aus dem Boden“. Das haben die Experten des Analysehauses Morgen & Morgen festgestellt. Waren es 2020 noch 53 Tarife und Tarifkombinationen, sind es heute 78. Im Rahmen eines Ratings haben sie sich dieser Sparte deshalb erneut angenommen – mit erfreulichen Ergebnissen. mehr

Wenn man berufsunfähig ist, dauert das ein paar Jahre und dann kann man wieder arbeiten gehen? Nicht unbedingt. Versicherungsmakler Matthias Helberg hat nachgebohrt und von einem großen BU-Versicherer exklusive Daten zur Leistungsdauer genannt bekommen. Es zeigt sich: Von 100 anerkannten Leistungsfällen enden 70 erst, wenn der Vertrag abläuft. Weitere 13 enden mit dem Tod der versicherten Person. Hier erfahren Sie mehr. mehr

Viele Berufsunfähigkeitsversicherungen haben heute eine Besserstellungsoption für Schüler. Das mag für die Kunden sinnvoll sein. Biometrie-Experte Philip Wenzel befürchtet in seiner neuen Kolumne aber, dass hier ein Wettbewerb entstehen könnte, wie früher bei den Berufsgruppen. Die Details. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!