ZuhauseZuhause

Mit „Cleos Welt“ betritt ein neuer Anbieter von Tierversicherungen den Markt. Warum ist das nötig? Was macht die Uelzener als Partner im Hintergrund? Wann folgen auf Katzen und Hunde auch Kühe und Pferde? Und wie passen Camping- und Reiseversicherungen ins Konzept? Fragen über Fragen, die uns Geschäftsführer Ingolf Putzbach im Video-Interview beantwortet. mehr

Je jünger die Verbraucher, desto seltener haben sie eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Das hat eine Umfrage des Vergleichsportals Check24 ergeben. mehr

Wenn ein Versicherer ein Unternehmen beauftragt, um Schäden zu beseitigen, muss er nicht dafür zahlen, wenn dieses Unternehmen schlecht arbeitet. Das geht aus einem Urteil aus Nürnberg hervor. mehr

Auf seiner Jahresmedienkonferenz meldete der Versichererverband GDV den Umständen entsprechend sehr ordentliche Zahlen. Doch abseits davon gab es eine Standpauke für die Politik und ein klares politisches Statement zu einer Umfrage unter Vermittlern. mehr

Liebgewonnene häusliche Gegenstände sind nur versichert, wenn sie auch wirklich zu Hause sind? Weit gefehlt. Die Außenversicherung kümmert sich, wenn dem Hausrat auch anderswo etwas passiert. Wobei man einige Feinheiten beachten muss. mehr

Immer, wenn es zu schlimmen Überschwemmungen kommt, flammt sie wieder auf: die Diskussion um eine Pflichtversicherung gegen Elementargefahren. Die Aktuare der Beratungsfirma Meyerthole Siems Kohlruss (MSK) haben nun berechnet, was das die Hausbesitzer kosten würde. Ergebnis: 190 Euro. mehr

Damit ein Schaden durch eingefrorene und dann geplatzte Wasserrohre gar nicht erst entsteht, rät der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zu einigen Vorsichtsmaßnahmen. Welche das sind, erfahren Sie hier. mehr

Sie retten, löschen, trösten und bringen anderen das Schwimmen bei – ohne Menschen mit Ehrenamt würde in Deutschland nicht viel gehen. Doch die Akteure sollten gut versichert sein. Wie das geht und warum es ausgerechnet bei der Feuerwehr oft scheitert, erklären wir hier. mehr

Über Weihnachten waren viele Gebiete Deutschlands wegen Dauerregens abgesoffen. Viele Hauseigentümer hatten dabei keine Elementargefahren in ihren Wohngebäude- und Hausratpolicen abgeschlossen – was sie nun teuer zu stehen kommt. Dabei ist der Elementarschutz gar nicht teuer. mehr

    weitere schlagzeilen