ZuhauseZuhause

Mit einem „Smart Light“ das Einbruchrisiko im Eigenheim senken und dadurch einen Rabatt bei der Versicherung einstreichen? Ja, das wäre eine gute Idee, findet Olaf Schindler. Er ist Geschäftsführer der Plattform Vreeda, und stellt diese Idee in seinem Gastbeitrag etwas genauer vor. mehr

Ein Erlebnis am vergangenen Wochenende lässt bei Redakteur Andreas Harms unschöne Erinnerungen wach werden. Und die Erkenntnis, was Versicherer einfach nicht leisten können, aber was sehr wohl. mehr

Den Versicherungsombudsmann haben 2021 rund 18.300 Beschwerden erreicht – etwa 200 mehr als im Vorjahr. Einen deutlichen Zuwachs verzeichnet die Schlichtungsstelle in der Sach- und Lebensversicherung, was Ombudsmann Wilhelm Schluckebier allerdings auf zwei wesentliche Sondereffekte zurückführt – zugleich hat er einen wichtigen Rat für Vermittler. mehr

2021 dürfte bei den deutschen Versicherern in die Geschichtsbücher eingehen – als das bis heute teuerste Naturgefahrenjahr. Unwetter verursachten Schäden in Höhe von rund 13 Milliarden Euro. Besonders betroffen waren Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. mehr

Musik abspielen, Lampen einschalten, nach Informationen suchen: Im Alltag sind Sprachassistenten praktisch, keine Frage. Im Homeoffice ist jedoch Vorsicht geboten – denn Alexa, Siri und Co. haben spitze Ohren. mehr

Sich beim Stromverbrauch unabhängig zu machen, ist ein wichtiges Argument für eine Photovoltaikanlage. Ein weiteres ist, mehr Strom aus erneuerbaren Energien zu gewinnen – und damit weniger klimaschädliches Kohlendioxid auszustoßen. Eine Photovoltaikanlage ist allerdings eine Investition, die aufgrund der Kosten auch richtig abgesichert werden sollte. mehr

Im Sommer werden die Terrasse, der Garten oder der Balkon für viele Deutsche quasi zum zweiten Wohnzimmer. Aber Vorsicht: Gartenmöbel sind nicht immer über die Hausratversicherung abgesichert. Demoliert beispielsweise ein Sturm den Sonnenschirm, muss sie nicht zahlen. Das hat das Amtsgericht Freiburg klargestellt. mehr

Der Sommer rückt näher und die Temperaturen steigen – damit steigt auch das Risiko für Unwetter. Der Mai gilt als Beginn der Starkregensaison. Vor diesem Hintergrund hat der Versicherungsverband GDV Mietern und Immobilienbesitzern einen persönlichen Risikocheck ans Herz gelegt. mehr

Die Energiekosten steigen gefühlt unaufhörlich, und dann ist da ja auch noch der Klimawandel – viele Menschen wollen deshalb auf alternative Energiequellen umsteigen. Eine Möglichkeit: Photovoltaikanlagen auf dem eigenen Dach. Dabei ist auch der passende Versicherungsschutz wichtig. Einer Analyse zufolge hat das insbesondere der Süden Deutschlands bereits begriffen. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!