PKVPKV

Beim Digitalisierungsgrad in der privaten Krankenversicherung (PKV) gibt es aus Sicht des Beratungsunternehmens Iskander Business Partner noch viel zu tun. So vermag bislang kein Versicherer die Experten wirklich zu überzeugen. Im Schnitt bleibe derzeit die Hälfte des Digitalisierungspotenzials ungenutzt, heißt es in der Studie. Wo es positive Ansätze gibt, erfahren Sie hier. mehr

Auf welche Veränderungen müssen sich Patienten und Ärzte, Versicherungen und Makler in den kommenden zehn Jahren einstellen? Welche Möglichkeiten und Herausforderungen bringen neue Technologien? Zukunftsforscher Sven Gábor Jánzsky erklärt, was bis 2030 auf uns zukommt. mehr

Das Finanzmagazin „Focus Money“ hat die Tarife privater Krankenversicherer unter die Lupe genommen und die besten Angebote gekürt. Versicherungsmakler Sven Hennig lässt allerdings kaum ein gutes Haar an der Untersuchung. „Falsche Tarife, falsche Daten, unbrauchbarer Test“, lautet das Fazit des PKV-Experten. mehr

Durch die Corona-Krise verlagerte sich das Arbeitsleben zahlreicher Arbeitnehmer in die heimischen vier Wände. Allerdings ist vielen dabei nicht klar, dass sie im Homeoffice ganz anders versichert sind, als wenn sie in die Firma fahren würden. mehr

„Das Schlimmste liegt noch vor uns“, warnt der Versicherungsanalyst Carsten Zielke im Hinblick auf die Lage der Branche. Den Lebensversicherungen dürfte „eine Kündigungswelle bevorstehen“, wie Zielke in seiner „Versicherungsstudie 2020“ darlegt. Ein besonders Lob erntet die private Krankenversicherung von Zielke, der sich klar gegen eine Bürgerversicherung ausspricht. mehr

Immer mehr Deutsche fühlen sich einsam. Der Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie hat diesen Trend noch verstärkt. Nicht nur ältere Menschen sind davon betroffen, sondern gleichermaßen jüngere. Und diese Einsamkeit hat neben den psychischen Auswirkungen auch bislang eher unbeachtete Folgen für den Körper. mehr

Wer ab 2021 in die private Krankenversicherung (PKV) wechseln möchte, muss voraussichtlich ein Jahreseinkommen von über 64.000 Euro brutto nachweisen. Das geht aus den Vorschlägen des Arbeitsministeriums für die neuen Beitragsbemessungsgrenzen zur Sozialversicherung hervor. Alle geplanten Änderungen bei den Sozialversicherungswerten ab nächstem Jahr gibt es hier im Überblick. mehr

168 Milliarden Euro haben die Erstversicherer in Deutschland im vergangenen Jahr an ihre Kunden ausgezahlt. Das ist ein Plus von 5 Prozent. Gleichzeitig legten auch die Beitragseinnahmen um 7 Prozent, berichtet der Versicherungsverband GDV. mehr

Die Krankenkassen geben mittlerweile jeden dritten Euro für die Behandlung von Krankheiten aus, die auf falsche Ernährung und Übergewicht zurückgehen. Deshalb fördern sie das Abnehmen mit speziellen Programmen, Kursen und Apps. Lesen Sie hier, welche Angebote die Krankenkassen ihren Mitgliedern machen und welche Kosten sie übernehmen. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!