PKVPKV

Das neue Bürgerversicherungs-Konzept der Grünen stößt beim PKV-Verband auf scharfe Kritik. Damit solle nur die Private Krankenversicherung „durch die Hintertür“ abgeschafft werden, befürchtet man in Berlin. Die Vorschläge seien absurd und würden die Wähler täuschen, so der Vorwurf. Alle Hintergründe und wie der Verband zu dieser Einschätzung kommt, lesen Sie hier. mehr

Das Oberlandesgericht Frankfurt musste sich damit befassen, ob die Frage des Krankenversicherers bei Vertragsabschluss nach bestehenden „Anomalien“ zum nachträglichen Ausschluss der Kostenübernahme für kieferorthopädische Behandlungen berechtigt. Wie die Richter entschieden, berichtet Rechtsanwalt Björn Thorben M. Jöhnke in seinem Gastbeitrag. mehr

Würde die private Krankenversicherung in Deutschland abgeschafft werden, wären im Jahr 2019 12,73 Milliarden Euro weniger in das Gesundheitssystem geflossen. Das Wissenschaftliche Institut der Privaten Krankenversicherung errechnete auf Grundlage der Daten aus 2019 diesen sogenannten Mehrumsatz. mehr

Beamte legen Wert auf eine hochwertige und umfassende Absicherung in Gesundheitsfragen. Was oft nicht bekannt ist: Verbleibende Versorgungslücken lassen sich über Ergänzungstarife zur Beihilfe in der privaten Krankenversicherung (PKV) schließen. mehr

Gekürt wurden 38 Preisträger aus 26 Kategorien: Die Ratingagentur Franke und Bornberg, der Nachrichtensender NTV und das Deutsche Institut für Service-Qualität haben nach einer umfangreichen Analyse die Gewinner des „Deutschen Versicherungs-Award 2021“ ermittelt. Wie diese lauten, erfahren Sie hier. mehr

Alles nochmal gut gegangen – so in etwa lautet die Bilanz des Versicherers Hanse Merkur zum Corona-Jahr 2020. Trotz herber Einbußen in der Reiseversicherung stand schlussendlich ein Bruttoüberschuss von 414 Millionen Euro zu Buche – so viel wie noch nie. In einem deutlich erschwerten Umfeld habe sich die Hanse Merkur „sensationell gut geschlagen“, so Vorstandschef Eberhard Sautter. mehr

Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung (PKV) haben sich im März 2021 um 5,3 Prozent gegenüber März 2020 erhöht. Das berichtet das Statistische Bundesamt. Der PKV-Verband äußert derweil Kritik an den Zahlen. mehr

Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) seien „notwendig und gesetzlich verpflichtend“, sagt Wiltrud Pekarek, Vorsitzende des Ausschusses Krankenversicherung der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). Denn sie trügen zur „Aufrechterhaltung des Gleichgewichts zwischen Leistungen und Beiträgen“ bei. Rückabwicklungen könnten hingegen „schnell zum Bumerang“ werden. mehr

Versicherungsmakler Dirk Gärtner berät mit seinem Unternehmen Beamtencircle speziell Beamte und Beamtenanwärter. Im Interview erläutert er, wie der Zugang zu dieser attraktiven Zielgruppe am besten gelingt und worauf dabei zu achten ist. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!