Gesundheit

Schlagzeilen

KVoptimal.de-Chefin Anja Döring im Interview „Kunden bevorzugen erfolgsabhängige Vergütung“

Der Kunde empfindet die Tarifwechselleitlinie als intransparent, meint Anja Döring, Geschäftsführerin des Maklerunternehmens KVoptimal.de, das Privatversicherte über den internen Tarifwechsel in der privaten Krankenversicherung (PKV) berät. Im Interview mit Pfefferminzia spricht sie über die Kontroverse zwischen MLP und dem Bund der Versicherten (BdV), den „erheblichen“ politischen Handlungsbedarf in der Vergütungsfrage - und sie kritisiert, wie die privaten Krankenversicherer mit der Tarifwechselleitlinie umgehen. mehr...

Urteil Lügen versperren Weg zurück in die GKV

Wer sich entscheidet, von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in die private Krankenversicherung (PKV) zu wechseln und dabei beim PKV-Eintritt falsche Angaben macht, läuft Gefahr, sich den Weg zurück in die GKV zu verbauen. Das ist einer Frau passiert, die einen Rechtsstreit vor dem Bundessozialgericht in Kassel verlor. mehr...

Bei Nicht-Kooperation drohen Kassen bis zu 10 Millionen Euro Strafe Neues Gesetz soll manipulierte Arzt-Diagnosen verhindern

Das Geständnis sorgte für ordentlich Wirbel: Im Oktober 2016 gestand Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der Techniker Krankenkasse, dass gesetzliche Krankenversicherungen ihre Patienten kränker machen als sie sind, um mehr Geld aus dem Gesundheitsfonds zu bekommen. Diese Praxis hat nun den Gesetzgeber auf den Plan gerufen. Ein entsprechender Gesetzentwurf ist schon fertig. mehr...

Risikostrukturausgleich in der GKV AOK Bayern fordert Ausweitung der berücksichtigten Diagnosen

Die AOK Bayern spricht sich für eine Überarbeitung des Risikostrukturausgleichs (RSA) in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aus. Sie stört sich aktuell daran, dass nur 80 Krankheiten in den Finanzausgleich einbezogen werden und plädiert dafür, alle kodierten Diagnosen dabei zu berücksichtigen. mehr...

Urteil Wie eine Vorinvalidität die Versicherungsleistung kürzen kann

Ein Mann fällt unglücklich auf seine Schulter und trägt Folgeschäden davon. Klar, ein Fall für die Unfallversicherung. Was aber, wenn es an der Schulter schon vorher Schäden gab und der Sturz diese nur verschlimmerte? Mit einem solchen Fall hat sich kürzlich das Oberlandesgericht Karlsruhe befasst. mehr...

Sozialkassen in Not Niedrige Zinsen belasten Gesundheitsfonds und Rentenkasse

Das anhaltende Niedrigzinsniveau belastet die Sozialkassen. So musste der Gesundheitsfonds im vergangenen Jahr Millionen an Strafzinsen an die Banken zahlen. Und auch die Deutsche Rentenversicherung schafft es kaum noch, Gewinne zu erwirtschaften. mehr...

Angebotserweiterung Servicestellen vermitteln ab April auch Psychotherapeuten-Termine

Trotz viel Kritik von Seiten der Kassenärzte haben gesetzlich Versicherte seit über einem Jahr die Möglichkeit, sich über Servicestellen Facharzttermine vermitteln zu lassen. Ab April soll das Angebot auch auf Psychotherapeuten erweitert werden. mehr...

Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten Plötzlich freiwillig GKV-versichert, und nun?

Bei einer guten Gehaltsentwicklung kommt bei gesetzlich Krankenversicherten mal der Punkt, wenn sie Post von ihrer Krankenkasse bekommen. Dort heißt es dann, man habe die Jahresarbeitsentgeltgrenze überschritten und sei nun freiwillig in der GKV versichert. Welche Optionen GKV-Mitglieder dann haben, schreibt Makler Sven Hennig in seinem Blog. mehr...

300 Euro Geldbuße Arzt darf kein Geld für schnellere Behandlung verlangen

Das Bezirksberufungsgericht für Ärzte in Freiburg musste sich mit einem Fall befassen, in dem ein Arzt Geld für einen schnelleren Termin von einer Kassenpatientin verlangte. Das geht so nicht, urteilten die Richter. mehr...

Tipps von Tenhagen Wie Verbraucher 2017 mehr Netto rausholen

2017 werde es steuerliche Entlastungen geben, von denen insbesondere Familien profitieren, verspricht das Bundesfinanzministerium Ende Dezember 2016. Das Plus halte sich aber vor allem für Geringverdiener und Spitzenverdiener versteckt, meint Verbraucherschützer Hermann-Josef Tenhagen. Am einfachsten könnten Verbraucher durch einen Wechsel der Krankenkasse ihr Netto-Gehalt aufbessern. mehr...

Kaum Nachfrage in Baden-Württemberg Terminservicestelle erweist sich als Flop

Vor einem Jahr wurde die Servicestelle zur Vermittlung von Fachärzten eingerichtet: Doch die Maßnahme zur Vermeidung langer Wartezeiten ist bislang alles andere als ein Renner. Nach Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Baden-Württemberg gehen umgerechnet nur 0,008 Prozent der Behandlungsfälle im Land auf vermittelte Termine zurück. mehr...

Replik zum Beitrag von KVProfi Thorulf Müller „Einige Argumente halten der rechtlichen Prüfung nicht stand“

Am Dienstagmorgen stellten wir einen Kommentar von KVProfi Throulf Müller online, in dem es um die Rechtmäßigkeit von bestimmten Entgelten bei der Tarifwechselberatung in der PKV ging. Rechtsanwalt Jürgen Evers vertritt eine andere Meinung und hat dazu nun eine Gegensichtweise verfasst. mehr...

Unfall auf der Piste Wer die Bergungskosten im Skiurlaub übernimmt

Die Skisaison hat wieder begonnen. Bei aller Freude über das Pesen auf der Piste ist aber auch Vorsicht geboten. Denn Unfällen passieren immer wieder. Wegen der besonderen Lage am Berg muss dabei oft ein Hubschrauber zur Rettung anrücken. Das kostet ordentlich. Wie ist das aber versichert? Hier gibt’s die Antworten. mehr...

Mangelnde Gesundheitsvorsorge 35 Prozent der jungen Menschen ist Spaß wichtiger als Gesundheit

Der Spaß ist das einzige was zählt – ungefähr so klingt wohl das Motto von 56 Prozent der 14- bis 34-Jährigen in Deutschland. Denn bei ihnen ist das Thema Gesundheitsvorsorge nicht auf der Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr gelandet: Jeder Dritte meint sogar, eine gesunde Lebensführung werde überbewertet. Das und mehr zeigt eine aktuelle Studie. mehr...

Käme die GKV für Beamte Kassenpatienten könnten mit Beitragssenkungen rechnen

85 Prozent der deutschen Beamten sind privat versichert. Würde man sie in das gesetzliche Krankenversicherungssystem integrieren, könnten die öffentlichen Haushalte bis 2030 rund 60 Milliarden Euro sparen. Und auch die gesetzlich Versicherten könnten mit Beitragssenkungen rechnen. Der PKV-Verband und die Bundesärztekammer indes kritisieren die Ergebnisse und Handlungsempfehlungen scharf. mehr...

KVProfi Thorulf Müller zur Tarifwechselberatung in der PKV „Erhebung von Tarifwechsel-Entgelten durch Versicherungsmakler ist rechtswidrig“

KVProfi Thorulf Müller nimmt in seinem Kommentar kritisch Stellung zur Tarifwechselberatung in der PKV und zu den teils rechtswidrigen Entgelten, die Versicherungsmakler, Versicherungsvertreter und Versicherungsberater im Zusammenhang mit dieser Dienstleistung nehmen. mehr...

1 2 ... 53 54
Neu: WhatsApp-Service
© by WhatsBroadcast