Der Schriftzug der der Stuttgarter an einer Häuserfassade: Der Versicherer hat seine Haftpflichtpolice überarbeitet. © Stuttgarter
  • Von Juliana Demski
  • 29.07.2020 um 12:25
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:25 Min

Die Stuttgarter hat ihre Haftpflichtpolice um neue Leistungen ergänzt, HDI ist mit einem neuen Online-Portal für Makler an den Start gegangen, die Debeka hat sich ein Drittel der Anteile an dem Medizinnetzwerk „Wir für Gesundheit“ gesichert und Ergo arbeitet ab sofort mit dem Automobilhersteller BMW zusammen.

Debeka übernimmt Anteile von „Wir für Gesundheit“

Die Debeka ist jetzt zu einem Drittel an dem medizinischen Qualitätsnetzwerk „Wir für Gesundheit“ beteiligt. Weitere Gesellschafter bleiben die Asklepios Kliniken und die Helios Kliniken. Aus einer vorherigen Zusammenarbeit des Versicherers mit dem Netzwerk ist bereits vor einiger Zeit eine betriebliche Krankenversicherung (bKV) entstanden.  

Das Besondere an der Police: die sogenannte „Plus Card“, die Arbeitnehmer von ihren Chefs ausgehändigt bekommen. Damit erhalten sie und ihre Familien Privatpatientenkomfort in einem deutschlandweiten Netzwerk an Partnerkliniken, einen Facharzt-Terminservice, die medizinische Zweitmeinung für alle Diagnosen sowie eine Vorteilswelt. 

Das Netzwerk umfasst bereits rund 300 trägerübergreifende Kliniken: kommunale, private, gemeinnützige und Universitätskliniken. „Um in das Netzwerk ‚Wir für Gesundheit‘ aufgenommen zu werden, muss jede Partnerklinik erfolgreich an externen Qualitätsprüfungen teilnehmen“, erklärt Christoph Herborn, Vorstand und Gesellschafter-Vertreter der Asklepios Kliniken. 

Ergo und BMW beschließen Kooperation

Die Ergo-Mobilitätstochter Ergo Mobility Solutions ist über den Risikoträger Ergo Direkt Versicherung neuer Partner der BMW Bank. Gemeinsam wollen die Unternehmen in Zukunft digitale Versicherungs- und Mobilitätsdienstleistungen auf den Markt bringen.

„Mit der Kombination aus Versicherungs- und Vertriebsexpertise sowie einer starken Technologie- und Datenorientierung machen wir uns mit der BMW Bank auf den Weg, innovative und digitale Versicherungslösungen für die BMW-Bank-Kunden zu entwickeln“, sagt Karsten Crede, Vorstandsvorsitzender der Ergo Direkt Versicherung und verantwortlich für Ergo Mobility Solutions.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!