Muss man in der Beratung zur Arbeitskraftabsicherung auf jedes Detail im Bedingungswerk eingehen? Oder reicht es, wenn man dem Kunden das Produkt so erklärt, dass er weiß, wann es greift und wie die Unterschiede zu anderen Produkten sind? Letzteres meint Versicherungsmakler Philip Wenzel. Mehr dazu lesen Sie in seiner neuen Kolumne. mehr

Es ist schon eine spannende Frage, sich das eigene Unternehmen in der Zukunft vorzustellen. Was heute funktioniert, kann morgen schon scheitern, wie einzelne Bereiche der Volkswirtschaft in der Corona-Pandemie feststellen mussten. Wenn der Laden aber – wie bei den meisten Vermittlern – läuft, muss man nichts ändern. Oder doch? Der Frage geht Unternehmensberater Peter Schmidt in seiner Kolumne nach. mehr

Hohe Kosten von Versicherungsprodukten – vor allem in der Altersvorsorge – stehen gerade im Vorfeld der Bundestagswahl auf der politischen Agenda. Doch ein Provisionsdeckel sei nicht die beste Lösung, um eine zukunftsfähige Altersvorsorge aufzubauen, meint Jens Arndt, Vorstandsvorsitzender der My Life Lebensversicherung. Stattdessen brauche es geringe Kosten, Transparenz und Flexibilität. mehr

Ein gutes Empfehlungsmarketing kann Vermittlern einen stetigen Strom neuer Kunden einbringen. Trotzdem verfolgen viele dieses Thema eher halbherzig, beziehungsweise ohne konkrete Strategie dahinter, beobachtet Vertriebstrainer Dieter Kiwus. In seinem Gastbeitrag listet er fünf typische Fehler auf und zeigt, wie es besser ginge. mehr

In Beratungsgesprächen kommen mitunter Folien zum Einsatz, um das Gesagte zu untermauern. Bei der Gestaltung dieser Folien in Powerpoint & Co. gilt es aber, einige Regeln zu beachten. Welche das sind, hat Vertriebstrainer Wladislaw Jachtchenko in seiner Kolumne zusammengefasst. mehr

Wer selbst schon einmal im Verein geboxt hat, der wird sich jetzt womöglich fragen, wie Boxen und Kommunikation in einen Kontext passen. Tatsächlich tun sie das sogar ganz hervorragend, erklärt Unternehmensberater Sebastian Heithoff. Relevant sei dabei die Distanz: „Armlängen-Distanz“ oder „Außerhalb der Armlängen-Distanz“. Mehr erfahren Sie in seinen neuem Gastbeitrag. mehr

Daten über ein Maklerverwaltungsprogramm zu sammeln, ist schon mal ein guter erster Schritt. Allerdings muss man mit diesen dann auch etwas anfangen. Makler sollten den Blick auf sich verändernde Daten richten und hieraus neue Vertriebsansätze ziehen, schlägt Vertriebsexperte Tobias Haff in seiner neuen Kolumne vor. mehr

Viele Berufsunfähigkeitsversicherungen haben heute eine Besserstellungsoption für Schüler. Das mag für die Kunden sinnvoll sein. Biometrie-Experte Philip Wenzel befürchtet in seiner neuen Kolumne aber, dass hier ein Wettbewerb entstehen könnte, wie früher bei den Berufsgruppen. Die Details. mehr

Eigentlich ist es klar. Steigende Nachfrage führt zu höheren Preisen. Dennoch wundert es, mit welchen Preisverspechen die Verkäufer von Firmen gelockt werden sollen. Neue Start-ups gehen für Millionenbeträge an neue Besitzer und der Betrachter fragt sich, sind diese das wert? Ein ähnlicher Trend zeigt sich auch beim Verkauf von Maklerbeständen und -firmen. Unternehmensberater Peter Schmidt geht diesem Phänomen nach. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!