90 Prozent der Deutschen müssen ab 2021 kein Geld mehr für den Solidaritätszuschlag aufbringen. Je nach Einkommen und Lebensumständen kann das ein jährliches Plus von zwischen 200 und 1.000 Euro im Geldbeutel bedeuten – und das wollen rund zwei Drittel der Bundesbürger in die private Altersvorsorge investieren, wie eine aktuelle Umfrage zeigt. mehr

Der Trend zu nachhaltigen Investments wächst rasant, zumal die EU-Politik ihn vehement forciert. Mittlerweile hat er auch Fondspolicen erreicht – und stellt Makler bald vor neue Herausforderungen und Pflichten. mehr

Bei der Illustration der Ablaufleistung von Altersvorsorgeverträgen setzt sich immer mehr die Bruttomethode durch. Welche Vorteile diese bietet und was von einer gesetzlichen Vorgabe für eine Illustrationsmethode zu halten ist, erklärt Jörg Schulz, geschäftsführender Gesellschafter des infinma Instituts für Finanz-Markt-Analyse. mehr

Der Versicherer Standard Life Deutschland hat seine Produktpalette überarbeitet, die R+V bietet einen nachhaltigen Fonds mit Charttechnik für ihre Fondspolicen an, Zurich ermöglicht Kunden Terminvereinbarungen via Microsoft Bookings, Helvetia verbessert ihre Cyber-Police, die Gothaer hat ihre BU-Tarife überarbeitet, die Basler hat eine neue Grundfähigkeitenversicherung gestartet, die Continentale setzt auf eine neue Fonds-Renten-Generation und die Ammerländer hat ihre Vollkaskoversicherung für gewerbliche Fahrräder mit neuen Leistungen ausgestattet. mehr

Der Service-Anbieter Honorarkonzept hat während der Corona-Pandemie eine deutliche Zunahme der Honorarberatung festgestellt. Im ersten Halbjahr habe man Honorare im Wert von mehr als 5,5 Millionen Euro bearbeitet. mehr

Den Deutschen ist es bei der Altersvorsorge zunehmend wichtig, dass diese nachhaltige Kriterien erfüllt. Als größte Hindernisse zeichnen sich dabei aber ein mangelndes Angebot und die fehlende Überprüfbarkeit der Nachhaltigkeitskriterien ab, zeigt eine aktuelle Umfrage. mehr

Die Einigung der Koalitionsparteien beim Thema Grundrente sieht das Deutsche Institut für Altersvorsorge kritisch. Die Union habe ihre Forderung nach einer soliden Finanzierung des Projekts über den Haufen geworfen, so der Vorwurf. mehr

Der Generali-Konzern hat einen weiteren entscheidenden Schritt in Sachen Transformation getan. Die Konzerntöchter Aachen-Münchener und Central firmieren nun unter neuen Namen. Die Details. mehr

Laut einer aktuellen Umfrage hat die Corona-Krise auch Auswirkungen auf das Vertrauen der Deutschen in die betriebliche Altersversorgung (bAV). Für 40 Prozent hat die Corona-Krise einen mittleren bis sehr großen Einfluss auf die Sicherheit der Betriebsrente, 20 Prozent schätzen diese derzeit als unsicher ein. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!