Stephan Mielke, demnächst Vorstand der Deurag © Deurag
  • Von Andreas Harms
  • 15.11.2022 um 14:18
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Ulrich Scheeles Aufgabe als Vertriebschef der Deurag war von vornherein befristet, nachdem Thomas Wolf den Rechtsschutzversicherer im Frühjahr verlassen hatte. Jetzt hat er einen Nachfolger bestimmt, der im neuen Jahr loslegen soll.

Die Deurag Deutsche Rechtsschutzversicherung hat Stephan Mielke (46) zum neuen Vertriebsvorstand ernannt. Er übernimmt diese Aufgabe am 1. Januar 2023. Die Deurag ist die Rechtsschutztochter der Signal Iduna Gruppe.

Mielke folgt auf Ulrich Scheele, dessen befristetes Vorstandsmandat wie geplant zum 31. Dezember 2022 ausläuft. Er hatte im Frühjahr übernommen, nachdem Thomas Wolf das Unternehmen auf eigenen Wunsch hin verlassen hatte. Scheele wird im neuen Jahr seine ruhende Funktion als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender wieder aufnehmen. Zudem betreut er weiterhin federführend die freien Vertriebe bei der Signal Iduna. Dabei soll er sich wieder dem Ausbau des Maklergeschäfts widmen.

Der neue Vertriebsvorstand Mielke studierte nach seiner Ausbildung zum Versicherungskaufmann Wirtschaftswissenschaften. Anschließend durchlief er einige Stationen in Controlling und Vertrieb vor allem in der Finanz- und Versicherungswirtschaft. 2009 kam er als Trainee zur Signal Iduna. Dort bekleidete er anschließend Führungspositionen im Vertrieb. Seit 2016 war er Gebietsdirektor in Oldenburg/Niedersachsen.

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!