54 Prozent der Deutschen planen Steuerrückerstattungen als Rücklagen für steigende Lebenshaltungskosten. In Sparprodukte, wie etwa Fonds, zu investieren, kommt dagegen nur 12 Prozent in der Sinn, wie eine aktuelle Yougov-Umfrage im Auftrag der Finanzplattform Taxfix ergab. © Taxfix
  • Von Redaktion
  • 31.08.2022 um 11:57
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:20 Min

Viele Deutsche dürften in diesem Jahr besonders motiviert sein, ihre Steuererklärung spätestens zum Stichtag 31. Oktober einzureichen – immerhin 1.072 Euro gibt es laut Statistischem Bundesamt im Durchschnitt zurück. Das Ziel der meisten Bürger: Eine Reserve für die rasant gestiegenen Lebenshaltungskosten aufzubauen, wie eine aktuelle Yougov-Umfrage im Auftrag der Finanzplattform Taxfix ergab.

Zum Download der Grafik hier klicken.

Quelle: Taxfix

 

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!