Die Pläne der Bundesregierung für eine Homeoffice-Steuerpauschale stoßen beim Bund der Steuerzahler auf Zustimmung. Die geplante Tages-Pauschale von 5 Euro gehe „in die richtige Richtung“, erklärte dessen Präsident Reiner Holznagel in einem Interview. Was er hingegen kritisch sieht, erfahren Sie hier. mehr

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich das Sicherheitsbedürfnis der Deutschen verändert – das berichtet jedenfalls die Mehrheit der Bundesbürger und ganz besonders die ältere Bevölkerungsgruppe, wie eine aktuelle Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) zeigt. Demnach streben derzeit viele Bürger nach einer besseren finanziellen Vorsorge und Absicherung für die Zukunft. mehr

Verbraucherschützer raten davon ab, die private Altersvorsorge mit einer Absicherung der Berufsunfähigkeit zu verknüpfen – etwa als Rürup-Rente mit angedockter BUZ. Eine pauschale Ablehnung sei allerdings nicht haltbar, wie eine wissenschaftliche Studie im Auftrag des Finanzdienstleisters MLP ergab. mehr

Die klassische Lebensversicherung mit Garantiezins beziehungsweise Garantie der eingezahlten Beiträge stehe „faktisch vor dem Aus“, meint Dirk Schmidt-Gallas von der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners. In einem Gastbeitrag erläutern er und sein Kollege Frank Gehrig drei Schritte, anhand derer sich die Lebensversicherer jetzt neu aufstellen müssen. mehr

Laut einer aktuellen Vertriebswege-Studie sind Makler und Mehrfachagenten mit 40 Prozent Marktanteil der wichtigste Vertriebskanal in der betrieblichen Altersversorgung (bAV). Wir fragten Jochen Zierl, Inhaber der Jochen Zierl Finanzplanung, zu zielführenden bAV-Beratungsansätzen für unabhängige Vermittler. mehr

Wie geht es für die Versicherungsbranche nach dem „Seuchen-Jahr“ 2020 weiter? 2021 wird geprägt sein von einem neuen Bewusstsein fürs Sparen und Vorsorgen, aber auch für die unabhängige und persönliche Beratung, ist Hermann Schrögenauer überzeugt. In seinem Ausblick auf das kommende Jahr hat der Vertriebsvorstand der LV 1871 fünf Themen zusammengestellt, die die Branche bewegen werden. mehr

Wenn sich Selbstständige berufsunfähig melden, fließt nicht immer auch Geld vom Versicherer. Denn oft prüft dieser erst mal, ob sich der Betrieb nicht auch umorganisieren lässt. Was Makler im Bedingungswerk beachten sollten. mehr

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist heutzutage vor allem etwas für den nichtrauchenden, hobbylosen, normalgewichtigen Akademiker. Das ist zu wenig, findet Versicherungsmakler Philip Wenzel. Zwei Probleme müssten die Versicherer seiner Ansicht nach vor allem lösen, um das Produkt für eine größere Zielgruppe zugänglich zu machen. mehr

Die Corona-Krise setzt den Menschen hierzulande merklich zu: Einer aktuellen Umfrage des Finanzdienstleisters Swiss Life zufolge hat die große Mehrheit der Deutschen (80 Prozent) aktuell mit Stress zu kämpfen. Besonders betroffen sind demnach Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegebereich. Swiss-Life-Manager Stefan Holzer fasst die Ergebnisse als Warnsignal auf. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!