UnternehmensnachfolgeUnternehmensnachfolge

Die Arag hat ihren Schutzbrief überarbeitet, bei der Dialog gibt es jetzt eine neue Wohngebäudeabsicherung, die Gothaer hat ihre Leistungen in der Jagdhaftpflicht um eine Drohnenabsicherung erweitert, Roland Rechtsschutz hat das Angebot im Bereich des Vermögensschadenrechtsschutzes neu aufgelegt, das Resultate Institut hat sein Maklernachfolge-Angebot erweitert, Asspario hat eine Impfschadenpolice gestartet, und Maxpool gibt seinen Maklern ein neues berufsbegleitendes Versicherungs- und Unterstützungskonzept an die Hand. mehr

Eigentlich ist es klar. Steigende Nachfrage führt zu höheren Preisen. Dennoch wundert es, mit welchen Preisverspechen die Verkäufer von Firmen gelockt werden sollen. Neue Start-ups gehen für Millionenbeträge an neue Besitzer und der Betrachter fragt sich, sind diese das wert? Ein ähnlicher Trend zeigt sich auch beim Verkauf von Maklerbeständen und -firmen. Unternehmensberater Peter Schmidt geht diesem Phänomen nach. mehr

Viele Makler standen vor der Pandemie einem Verkauf noch eher kritisch gegenüber. Doch dieses Meinungsbild scheint sich nun zu ändern. „Die Konsolidierung im deutschen Maklermarkt schreitet mit hohem Tempo voran“, berichten Christian Mylius, Sabrina Bayer, und Pascal Wannicke von der Unternehmensberatung EY Innovalue in ihrem Marktkommentar. mehr

HDI hat seine Berufshaftpflicht für Jungmediziner verbessert, die NV-Versicherungen gehen mit neuen Haftpflichtpolicen an den Markt, Alte Leipziger und Hallesche unterstützen Kunden und Mitarbeiter im Corona-Stress, die Allianz hat ihre bKV-Stationärtarife günstiger gemacht, Signal Iduna hat ihre Fondspolice überarbeitet und die Kfz-Schadenbearbeitung der R+V läuft jetzt schneller und digitaler ab. mehr

Es ist schon merkwürdig. Die Ziellinie eines Verkaufs ist fast abgeschlossen. Und dann kommt es wie in einem Konzert vom geschätzten Blödelbarden Otto: Einen hab‘ ich noch. Der Verkäufer kommt mit Details um die Ecke, die die Verhandlungen neu anheizen und manchmal auch zum Scheitern bringen. Einige dieser Sonderthemen erörtert Unternehmensberater Peter Schmidt in seiner neuen Kolumne. mehr

Der Versicherungsmakler Walter Diehm aus Churfranken hat sich vor gut einem Jahr dafür entschieden, seinen Bestand verrenten zu lassen. Was ihn dazu bewegt hat, wie er die Bestandsübertragung erlebt hat, was er Maklerkollegen empfiehlt und wie es ihm heute geht, erklärt er im Interview. mehr

Der Verkauf von Maklerfirmen in juristischer Gesellschaftsform kann meist einfach vonstattengehen. Dennoch ist Käufern und Verkäufern manchmal die andere Verkaufsform – der Asset Deal – lieber und hat so manchen Vorteil, der überzeugt. Unternehmensberater Peter Schmidt beleuchtet in seiner aktuellen Kolumne beide Seiten der Medaille. mehr

Die Geschäftsführer des Resultate-Instituts in München, Andreas Grimm und Thomas Öchsner, haben einen umfassenden Ratgeber zum Thema „Maklernachfolge und Bestandsverkauf“ geschrieben. Der Maklerpool Fonds Finanz bietet dieses Werk allen Interessierten zum kostenfreien Download auf seiner Internetseite an. mehr

Immerhin jedes dritte Maklerunternehmen in Deutschland firmiert in einer juristischen Rechtsform – früher meist als GmbH, heute vor allem als GmbH & Co. KG. Der Verkauf einer solchen Firma kann im Idealfall sehr einfach von statten gehen. Wie der Betriebsübergang gefahrlos gelingt, erklärt Experte Peter Schmidt in seiner ersten Kolumne des neuen Jahres. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!