Tim Ross (links) und Manfred Wiltschnigg sind Geschäftsführer von Oppenfield Real Estate Investment Management (OREIM) © OREIM
  • Von Andreas Harms
  • 09.09.2022 um 12:14
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Mehrere Immobilienhäuser haben sich zusammengetan und einen neuen Manager von Immobilienfonds auf die Beine gestellt. Der richtet sich an Großanleger – insbesondere Vorsorgeeinrichtungen und Versicherer.

In Frankfurt entsteht auf Grundlage der europaweiten Immobilienplattform Oppenfield ein neuer Anbieter von Immobilienfonds. Das Unternehmen mit Namen Oppenfield Real Estate Investment Management (OREIM) soll Immobilieninvestments anbieten, für die unterschiedliche spezialisierte Vermögensverwalter und Investmentmanager aus mehreren Ländern gemeinsam verantwortlich sein sollen. Zielgruppe sind institutionelle Anleger, also auch Pensionskassen, andere Vorsorgeeinrichtungen und Versicherer.

Die Mehrheit am neuen Unternehmen halten die Immobilienmanager Galcap Europe aus Österreich und Pier Investment Partner aus Deutschland. Hinzu kommen fünf weitere Gesellschafter aus Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden und Spanien. Die Geschäftsführung übernehmen Tim Ross und Manfred Wiltschnigg.

Die Beteiligten arbeiten schon seit einigen Jahren international zusammen. Unter ihnen sind ehemalige Geschäftsführer beziehungsweise Regionalverantwortliche der früheren Oppenheim Immobilien und IVG Immobilien:

  • Javier Fernández Clavé (JFC Real Estate Advisors, Madrid)
  • Thierry Dorison (APCIM, Paris)
  • Richard Kolb (Kolb Consulting, London)
  • Tim Ross (Pier Investment Partner, Frankfurt)
  • Hugo van Woerden (Dutch-Re, Amsterdam)
  • Jan Vrancken (Vrancken Investment & Management, Brüssel)
  • Manfred Wiltschnigg (Galcap Europe, Wien)
autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort