Maßgeschneiderte Versicherungsprodukte, die nicht erst im Schadenfall leisten, sondern den Eintritt eines Schadens vorbeugen. Dahin entwickelt sich die Versicherungswelt in den kommenden zehn Jahren – das erwarten die Autoren einer aktuellen Studie des Beratungsunternehmens Bearing Point. mehr

Auch wenn die Lebensversicherer in den vergangenen Jahren aufgrund der Niedrigzinsphase einige Federn lassen mussten, sind sie doch insgesamt recht gut aufgestellt. Zu diesem Fazit kommt der Policenaufkäufer Partner in Life nach einer aktuellen Analyse der Geschäftsberichte der Unternehmen. Zugleich offenbart diese aber, dass es bei den Gesellschaften allmählich an die Substanz geht. mehr

Trotz der vielen Herausforderungen durch die Corona-Pandemie nimmt mittlerweile die große Mehrheit der Versicherer die aktuellen Entwicklungen auch als Chance wahr, so das zentrale Ergebnis einer Studie. Aktuell prognostizieren viele Unternehmen neuen Schwung im Neugeschäft – um welche Sparten es sich dabei handelt, erfahren Sie hier. mehr

Namhafte Experten haben auf Einladung des Bundes der Versicherten (BdV) über Chancen und Risiken des europäischen Altersvorsorgeprodukts Pepp diskutiert. Neben vieler Gemeinsamkeiten zeigte sich aber vor allem bei einem Thema ein Dissens: So machte die Versicherungsbranche klar, dass der geplante Kostendeckel von 1 Prozent beim Basis-Pepp viel zu streng bemessen sei. mehr

Big Techs wie Amazon, Google und Co. werden zunehmend zur Konkurrenz für traditionelle Versicherungsunternehmen. Während der Corona-Krise zeigte sich ihr entscheidender Vorteil gegenüber den etablierten Versicherern: digitale Kompetenzen. Zu diesem Schluss kommt der „World Insurtech Report 2020“. Für Versicherungsunternehmen seien sie daher „Vorbilder und mögliche Kooperationpartner“. mehr

Standard Life hat die komplette Fondspalette auf provisionsfreie Fondstranchen, sogenannte Clean Share Classes, umgestellt. Zum Relaunch und den damit verbundenen Effekten für Makler und Kunden befragte Pfefferminzia Roman Goedeke. Als Proposition Manager kümmert er sich um den Kundennutzen der Fondsprodukte bei Standard Life Deutschland mehr

Viele Anleger unterschätzen die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Das zeigt sich laut der aktuellen „Schroders Global Investor Studie 2020“ daran, dass die befragten Anleger fast 11 Prozent Rendite pro Jahr in den kommenden fünf Jahren erwarten. Das widerspreche allerdings dem Trend und der Historie der Märkte, heißt es bei Schroders. mehr

Angesichts der Niedrigzinsphase, die sich weiter zu verfestigen droht, mehren sich die Sorgen um die Lebensversicherer. Entwarnung gibt nun vorerst eine aktuelle Studie der Hochschule Ludwigshafen, die die Finanzstabilität der zwölf größten hiesigen Anbieter unter die Lupe nahm: „Der Weg in die Insolvenz ist nach heutigem Stand in keinem Fall für die untersuchten Unternehmen auch nur annäherungsweise erkennbar“, stellt der Wissenschaftler Hermann Weinmann klar. mehr

Der Bund der Versicherten (BdV) wirft den Lebensversicherern vor, dass sie „keine Ahnung“ hätten, wie sie die milliardenschweren Zuführungen zur Zinszusatzreserve in den nächsten Jahren aufbringen sollen. Die Verbraucherschützer rufen daher erneut nach verbesserten Wechselrechten für alle Lebensversicherungskunden, deren Verträge an eine Run-Off-Plattform verkauft oder abgewickelt werden müssten. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!