Ein Schild der Versicherung Huk-Coburg in Weimar: Das Unternehmen verfügt über das größte Werbebudget in der Branche. © dpa/picture alliance
  • Von Juliana Demski
  • 30.08.2018 um 04:47
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Bald ist wieder Wechselzeit in der Kfz-Versicherung. Allein im vergangenen November steckten die Anbieter rund 29 Millionen Euro in Werbung und Marketing. Zuletzt hat der Anteil werbender Direktversicherer um 21 Prozent zugenommen. Welcher Versicherer am meisten Geld in die Werbung steckt, erfahren Sie hier.

Die Werbeausgaben der Kfz-Versicherer liegen derzeit pro Jahr bei rund 77 Millionen Euro, wie die „Werbemarktanalyse Kfz-Versicherung 2018“ des Analysehauses Research Tools zeigt. Pro Monat werben demnach im Durchschnitt 18 Versicherer. Im werbestarken Monat November haben im vergangenen Jahr sogar 31 Anbieter ihre Kfz-Produkte mit einem Volumen von insgesamt 29 Millionen Euro medial angepriesen.

Ein Großteil der Werbeausgaben stemmen Allspartenversicherer. Auf sie entfällt ein Anteil von 62 Prozent, Direktversicherer repräsentieren nach einer deutlichen Zunahme 29 Prozent der Werbeausgaben. Spezialisten sind indes mit weniger als 10 Prozent medial aktiv.

Und welcher Anbieter hat das dickste Werbebudget?

Die Huk-Coburg ist unangefochtener Spitzenreiter, was die Werbemittel angeht. Dahinter folgen Allianz und DA Direkt. Der digitale Versicherer Friday ist zwar noch Newcomer auf dem Versicherungsmarkt, befindet sich aber trotzdem bereits unter den zehn Top-Werbern.

Diese Medien erhalten die größten Zuwendungen:

Am liebsten nutzen die Versicherer das Fernsehen für ihre Werbung. Aber auch Internetbanner werden immer beliebter, wie die Studie zeigt. Radiowerbung hingegen verzeichnet mit einem Anteil von aktuell 8 Prozent nur geringe Beliebtheit. Im Schnitt nutzen die Versicherer meist einen Mix aus 2,8 Medien bestehend aus Internet, Radio, TV, Zeitschriften und Zeitungen. 

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!