Kfz-VersicherungKfz-Versicherung

Vandalismus an Autos hat mehrere Gesichter: Neuerdings zerstechen Unbekannte mit Vorliebe die Reifen von Elektro-Autos. Zerkratzter Lack bleibt der Klassiker. Und jetzt nahen auch noch die Karnevals-Tage, bei denen man Autos vielleicht in Sicherheit bringen sollte. Das Infocenter der R+V Versicherung hat Informationen zu Vandalismusschäden am Auto zusammengetragen – wir geben sie im Wortlaut wieder. mehr

Wegen steigender Beiträge hat die Wechselaktivität in der KFZ-Versicherung im vergangenen Jahr kräftig zugelegt. Um 20 Prozent ging es nach oben, zeigt eine aktuelle Analyse. mehr

Mehr als drei Viertel der Versicherten halten es für keine gute Idee, wenn eine künstliche Intelligenz (KI) ihre Schadenfälle in der KFZ-Versicherung bearbeitet. Das hat eine aktuelle Umfrage ergeben. mehr

Auf seiner Jahresmedienkonferenz meldete der Versichererverband GDV den Umständen entsprechend sehr ordentliche Zahlen. Doch abseits davon gab es eine Standpauke für die Politik und ein klares politisches Statement zu einer Umfrage unter Vermittlern. mehr

Je mehr Personen ein versichertes Auto fahren dürfen, desto größer das statistische Unfallrisiko und desto höher der Versicherungsbeitrag. Andererseits: Sitzt eine Person am Steuer, die nicht berechtigt ist, kann das finanzielle Folgen haben. mehr

Die Versicherer Provinzial, R+V und Württembergische wollen sich am KFZ-Schadendienstleister Riparo beteiligen. Das operative Geschäft von Riparo soll dabei wie bisher weiterlaufen. mehr

Die Finanzaufsicht Bafin findet in ihrem Journal deutliche Worte: Auch wenn sich die normale Inflation beruhigt, tut das die sogenannte Schadeninflation noch lange nicht. Deshalb müssen Versicherer handeln und nachbessern. Sonst könnte es sogar Probleme mit der Solvenzquote geben. mehr

Der Branchendienstleister V.E.R.S. Leipzig hat in seinem Branchenmonitor die Komposit-Zahlen der größten Versicherer für 2022 ausgewertet und nach Kategorien sortiert. Die meisten blieben, gemessen an der Schaden-Kosten-Quote, profitabel. Nur zwei nicht. mehr

Älteren Menschen wird häufig unterstellt, sie würden häufiger Unfälle verursachen. Laut aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts ist das tatsächlich auch so. Wenn es zum Crash kommt, sind sie häufiger Verursacher. Aber: Sie sind dafür seltener in Unfälle verstrickt als jüngere Menschen. mehr

    weitere schlagzeilen