Pfefferminzia Logo rgb
Hallesche-Experte Sascha Marquardt, DAV-Chef Herbert Schneidemann und Unternehmensberater Peter Schmidt (v.l.). © Hallesche/DAV/Consulting & Coaching Berlin
  • Von Karen Schmidt
  • 07.05.2021 um 08:40
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Der neue Chef der Deutschen Aktuarvereinigung, Herbert Schneidemann, steht uns Rede und Antwort, was das drohende Aus der Riester-Rente angeht. Unternehmensberater Peter Schmidt geht auf die Vorzüge der standardisierten Beratung ein. Und Hallesche-Experte Sascha Marquardt erklärt, warum sich die betriebliche Krankenversicherung für Mitarbeiter und Arbeitgeber lohnt.

Diese Themen haben wir in dieser Folge für Sie:

Im Gespräch: Wir sprachen mit Herbert Schneidemann, dem neuen Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), über das drohende Aus für die Riester-Rente, die Frage, ob die Versicherer transparenter bei der Kostenkalkulation werden müssen, Probleme bei der nachhaltigen Kapitalanlage und die Sorge der Branche vor dem Klimawandel.

In den News der Woche geht es darum, was sich Versicherte von ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung wünschen. Und eine aktuelle Umfrage offenbart, wie groß die Missverständnisse bei jungen Sparern in Sachen Sicherheit und Rendite sind.

Im Vertriebstipp der Woche geht Unternehmensberater Peter Schmidt auf die Vorzüge der standardisierten Beratung ein.

Und für unser Schwerpunktthema für den Monat Mai, Geförderte Vorsorge, erklärt Sascha Marquardt, Leiter des Kompetenzcenters Firmenkunden bei der Hallesche Krankenversicherung, die Vorzüge einer betrieblichen Krankenversicherung für Arbeitgeber und Mitarbeiter.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Pfefferminzia Logo rgb
Suche
Close this search box.
Zuletzt hinzugefügt
Zuletzt hinzugefügt
„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“
„Lass mal reden“ mit Sami Charaf Eddine (Claimflow)

„Schadenbearbeitung war immer wie ein Wurmfortsatz“

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“
„Lass mal reden“ mit Ingo Gregus (Adesso Digitalagentur)

„Wie willst du denn 1 Million Versicherte individuell ansprechen?“

Zuletzt hinzugefügt
Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden
AfW-Vermittlerbarometer: Nachhaltigkeit

Vermittler müssen und wollen sich weiterbilden

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen
OMGV Award für Maklerunterstützung 2023

Die besten Maßnahmen, mit denen Versicherer Maklern helfen

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“
„Lass mal reden“ mit Kabil Azizi (Gothaer)

„80.000 Impats pro Jahr könnten sich sofort privat versichern“

Zuletzt hinzugefügt
„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“
„Lass mal reden“ mit Ralf Pispers, Personal Business Machine (PBM)

„In fünf Jahren sterben Online-Abschlussstrecken aus“

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“
Interview-Reihe 'Mit Vision – Auf dem Weg zum Unternehmer'

„Es gibt kaum Branchen, die eine höhere Verantwortung tragen“

Skip to content