Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Standard Lifes Maklerbetreuer sind jetzt zertifizierte Unternehmensentwickler „Die Makler-Romantik der achtziger Jahre ist vorbei“

Deutschlands Damen-Team bei den Radrenn-Weltmeisterschaften in Frankreich: Eine vernünftige Personalpolitik kann heute über Wohl und Wehe eines Maklerbüros entscheiden.
Deutschlands Damen-Team bei den Radrenn-Weltmeisterschaften in Frankreich: Eine vernünftige Personalpolitik kann heute über Wohl und Wehe eines Maklerbüros entscheiden. © Getty Images

Standard Life Deutschland hat alle 27 Maklerbetreuer seines Hauses von der IHK zu „Unternehmensentwicklern für Vermittlerbetriebe (IHK)“ zertifizieren lassen. Das soll verdeutlichen, dass die Mitarbeiter des britischen Versicherers unabhängigen Vertriebspartnern wichtige Anregungen in Sachen Unternehmensführung, Personaleinsatz und Verkauf geben können.

|  Drucken
Die mehrtägige Schulung in Kooperation mit dem Institut für Versicherungsvertrieb und dem Institut Ritter aus Sangerhausen in Sachsen-Anhalt umfasste unter anderem die Module „Finanzen und Businessplanung“, „Methoden in der Ablaufoptimierung“, „wirksame Kommunikation in der Entwicklung von Maklern“ sowie „individuelle Persönlichkeitsentwicklung und Coaching“.

Zum Schluss legten die Teilnehmer eine schriftliche Prüfung ab und präsentierten die Ergebnisse ihrer Projektaufgaben. Voraussetzung für die Qualifizierung im IHK-Praxistraining war etwa eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine mindestens dreijährige praktische Erfahrung als direkter oder indirekter Betreuer von Vermittlerbetrieben bei Standard Life.

„Der Maklermarkt ist im Umbruch. So ist auch die Begleitung der Makler heute anspruchsvoller als dies noch vor fünf oder zehn Jahren der Fall war. Maklerbetreuung bedeutet heute, individuell und passgenau Unternehmensbegleitung zu bieten, statt nur Produkt-Know-how zu liefern. Die Makler-Romantik der achtziger und neunziger Jahre ist vorbei. Maklerbetriebe müssen heute wirklich professionell agieren, um erfolgreich zu sein. Maklerbetreuer, die hierfür Impulse liefern, sind wertvoller als je zuvor“ so Steffen Ritter vom Institut Ritter.

Christian Nuschele, verantwortlich für den Retail-Vertrieb bei Standard Life Deutschland, ergänzt: „Lebensversicherungsreformgesetz, Honorarberatung, Änderungen der Provisionslandschaft: Makler müssen für sich und für ihre eigene Arbeit heute andere Fragen beantworten, als noch vor einigen Jahren. Die Regulierung bietet für professionell aufgestellte Berater aber gleichzeitig große Chancen. Wir sehen uns in der Pflicht, unsere Vertriebspartner bestmöglich auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten.“
Webinar: Rückblick und Ausblick – der GARS und der Aberdeen Global Diversified Growth und Income Fonds
Werbung


Im Webinar identifiziert Andrea Wehner, Investment Director bei Aberdeen Standard Investments, die Haupttreiber und relevanten Ereignisse für die Wertentwicklung im vergangenen Jahr und erläutert, warum sie für die Multi-Asset Fonds optimistisch in die Zukunft blickt.

Melden Sie sich jetzt für das Webinar an!

Am Donnerstag, 7. Februar um 10 Uhr

Ausblick 2019: Wie wirkt sich der Brexit auf meine britische Lebensversicherung aus?
Werbung

Niedrige Zinsen, Kursschwankungen an den Aktienmärkten, regulatorische Änderungen und der sich nähernde Brexit haben das Jahr 2018 geprägt. Wie geht es weiter? Und welche Veränderungen erwarten britische Versicherer und ihre Kunden im deutschen Markt?

Das erklärt der Vertriebschef von Standard Life Deutschland, Christian Nuschele, im Gespräch mit dem Wirtschaftsmoderator Andreas Franik auf dem Parkett der Frankfurter Börse.

Aktienorientierte Altersvorsorge: Was bringen eigentlich Small Caps?
Werbung

Was genau sind sogenannte Small Caps? Und welche Vorteile bieten sie bei der aktienorientierten Altersvorsorge? Das verrät Michael Heidinger von Aberdeen Standard Investments. Hier geht es zum Interview mit Andreas Franik an der Börse Frankfurt.

Schutz der Kundengelder durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz
Werbung


Knapp 200 Jahre krisenfester Unternehmensgeschichte bezeugen, dass der Schutz und die Sicherheit der Kundengelder dem Lebensversicherer Standard Life sehr wichtig sind. Diese werden durch ein zuverlässiges Sicherheitsnetz gewährleistet – auch nach dem Brexit.

Erfahren Sie hier, wie das Sicherheitsnetz von Standard Life genau konzipiert ist und wie die einzelnen Sicherheitsmechanismen ineinandergreifen.

Die Zukunftspläne von Standard Life unter dem Dach der Phoenix Gruppe
Werbung

Seit September 2018 gehört Standard Life der Phoenix Gruppe an. Erfahren Sie im Interview mit Susan McInnes, Chefin von Standard Life und Gruppendirektorin, mehr über die Pläne von Standard Life nach der Übernahme durch den neuen Inhaber.