Der Unternehmenssitz der Stuttgarter Lebensversicherung. © Stuttgarter Lebensversicherung
  • Von Juliana Demski
  • 11.01.2021 um 16:16
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 03:35 Min

Stuttgarter und HDI haben jeweils eine neue Fondspolice auf den Markt gebracht, Ideal hat ein neues Pflegetagegeld gestartet, die Knappschaft hat mit dem Verschicken von Corona-Maskengutscheinen begonnen, K&M hat ihre Wohngebäudepolice überarbeitet, und Canada Life hat ihre bAV verbessert.

Stuttgarter startet neue Fondsrente

Die Stuttgarter Lebensversicherung hat ab sofort eine neue fondsgebundene Altersvorsorge im Angebot: Die „Fondsrente Performance +“ soll Kunden laut einer aktuellen Pressemitteilung ein „chancenreiches Investment“ und eine „optionale Beitragsgarantie“ bieten.

Performance+ investiert laut der Stuttgarter einen möglichst hohen Anteil der Beiträge in Fonds. Gleichzeitig zeichne sich das Produkt durch seine Flexibilität aus, „die eine Anpassung an verschiedene Lebensumstände“ erlaube. So könnten zum Beispiel Beitragszahlungen angepasst werden. Bei der Basisrente und der Privatrente könne zudem die Garantiehöhe zwischen 0 und 80 Prozent gewählt und auch während der Laufzeit angepasst werden. Auch interessant: Für Menschen, die sich für nachhaltige Altersvorsorge interessieren, gibt es Performance+ auch als sogenannte „Grüne Rente“.  

Ideal bringt Pflegetagegeld auf den Markt

Die Ideal Versicherung hat einen einen Pflegetagegeldtarif nach Art der Krankenversicherung eingeführt. Er richtet sich an Menschen im Alter zwischen 18 und 75 Jahren, die in Deutschland privat oder gesetzlich pflegeversichert sind.

Die drei Produktlinien Basis, Klassik und Exklusiv – analog zu denen der „Ideal Pflegerente“ – bieten bei lebenslanger Versicherungsdauer finanziellen Schutz ab Pflegegrad 2. Die monatliche Leistung kann zwischen 250 und maximal 4.000 Euro frei gewählt werden. Im Versicherungsfall leistet die Ideal 100 Prozent der vereinbarten Pflegesumme – egal, ob die Versorgung zu Hause oder im Heim erfolgt.

Optional können auch eine Sofortleistung oder dynamische Erhöhungen der Pflegerente vor oder nach Eintritt des Leistungsfalls vereinbart werden. Zusätzlich können Kunden Assistance-Lleistungen wie die Vermittlung eines Pflegeplatzes innerhalb von 24 Stunden, Sonderkonditionen über das Programm „Ideal Revita“ oder auch Beratung zu Pflegedienstleistungen über die kostenlose Pflege-Hotline nutzen.  

Knappschaft verschickt Gutscheine für Corona-Masken

Die Knappschaft verschickt ab sofort Gutscheine für FFP2-Masken an ihre Kunden über 75 Jahre. Zunächst gibt es für jeden von ihnen zwei Gutscheine für jeweils sechs Masken, die in Apotheken abgeholt werden können.

In einem zweiten Schritt werden alle versicherten Personen mit erhöhtem Risiko für einen schweren Covid-19-Verlauf angeschrieben, zudem alle Personen zwischen 70 und 74 Jahren. Voraussichtlich in drei Wochen kommen dann alle Personen zwischen 60 und 69 Jahren dran. Auch sie erhalten zwei Gutscheine für jeweils sechs Corona-Schutzmasken. Diese Reihenfolge ist gesetzlich festgelegt. Es kann daher vorkommen, dass mehrere Personen desselben Haushalts ihre Gutscheine zu unterschiedlichen Zeitpunkten erhalten.

Der erste Gutschein ist bis zum 28. Februar gültig, der zweite vom 16. Februar bis zum 15. April. In der Apotheke bezahlt jede Person eine Eigenbeteiligung von 2 Euro pro Coupon. Die Krankenkasse kündigte an, insgesamt mehr als 900.000 Schreiben mit Gutscheinen an ihre Versicherten zu verschicken.

K&M überarbeitet Wohngebäudepolice

Konzept & Marketing (K&M) bietet ab sofort eine neue Variante der Wohngebäudeversicherung an. Das Besondere: Der Tarif „Allsafe Domo Easy“ beinhaltet neue Rabattstufen über Selbstbehalte (bis zu 30 Prozent) und Schadenfreiheit (bis zu 15 Prozent).

Die Rabatte im Detail:
  • 300 Euro Selbstbehalt = 11 Prozent Rabatt
  • 500 Euro Selbstbehalt = 15 Prozent Rabatt
  • 1.000 Euro Selbstbehalt = 20 Prozent Rabatt
  • 2.000 Euro Selbstbehalt = 30 Prozent Rabatt
Hier kommen die wichtigsten Leistungsmerkmale des Tarifs im Überblick:
  • Allgefahrendeckung
  • Absicherung von Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bis zur maximalen Entschädigungsgrenze in Höhe von einer Million Euro
  • Schäden durch Nagetiere, Marder oder Waschbären sind abgedeckt
  • Blitzüberspannungsschäden sind versichert
  • Schutz für Zuleitungsrohre – auch außerhalb des Grundstücks
  • Schäden durch Rauch, Ruß, Nutzwärme sowie Seng- und Schmorschäden inkludiert
  • Optional: Naturgefahren und Glasbruchschäden sowie Schutz für Ableitungsrohre und Ertragsausfall bei Photovoltaikanlagen
autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!