Andreas Harms, Sascha Marquardt, Christian Häsch und Matthias Heß. © Pfefferminzia
  • Von Redaktion
  • 06.12.2023 um 15:09
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:10 Min

„Lunch-Talk“, das neue Onlineformat von Pfefferminzia, ging jetzt in die zweite Runde. Diesmal drehte sich in der Hamburger Redaktionsküche alles um das Motto „Betriebliche Altersversorgung und betriebliche Krankenversicherung – das ideale Menü für den Vertrieb?“ Zu Gast: Sascha Marquardt und Christian Häsch von der ALH-Gruppe.

Semmelknödel mit Pilzrahmsoße standen diesmal auf der „Lunch-Talk“-Speisekarte. Denn das ist das Besondere an dem neuen Format: Es wird nicht nur geredet, sondern auch gemeinsam gekocht – alles live gestreamt aus der Hamburger Redaktionsküche und moderiert von Pfefferminzia-Geschäftsführer Matthias Heß und Redakteur Andreas Harms.

Warum betriebliche Fürsorge so wichtig ist

Zur zweiten Folge nach der „Lunch-Talk“-Premiere Anfang November waren extra zwei ausgewiesene Experten aus der ALH-Gruppe nach Hamburg gekommen: Sascha Marquardt, Leiter Kompetenzzentrum Firmenkunden Hallesche, und Christian Häsch, Leiter dezentraler Vertrieb Alte Leipziger. Sie unterstrichen eindrucksvoll, wie wichtig der Bereich der „betrieblichen Fürsorge“, wie sie es nennen, in Zeiten des allgemeinen Fachkräftemangels ist.

Doch wie überzeugt man Kunden von der Notwendigkeit einer betrieblichen Fürsorge? Wie lassen sich Vorurteile abbauen und warum kann es Sinn machen in der Beratung nicht nur die klassische betriebliche Altersversorgung (bAV), sondern auch die Bereiche betriebliche Arbeitskraftabsicherung (bAKS) und betriebliche Krankenversicherung (bKV) anzusprechen? Auch diese Fragen wurden ausführlich erörtert.

Gelungene Mischung

Insgesamt bot so auch die zweite Lunch-Talk-Folge wieder eine gelungene Mischung aus Expertengesprächen und kulinarischem Genuss – musikalisch begleitet durch den Sänger und Entertainer Tom Friedländer, der immer wieder live aus Düsseldorf zugeschaltet wurde.

Sie haben die Sendung verpasst? Kein Problem: >>> Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung. Oder schauen Sie die Folge unten.

Und merken Sie sich unbedingt auch schon den 20. Februar vor, wenn der nächste Lunch-Talk auf Sendung geht.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort