PflegevorsorgePflegevorsorge

Stefan M. Knoll, Vorstand der DFV Deutsche Familienversicherung, über trügerische Sicherheit und einfache Beratungsansätze bei der Pflegevorsorge. mehr

Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats, spricht im Interview über die neue Pflegereform und die katastrophale Situation in Krankenhäusern und Altenheimen. mehr

Die Absicherung des Pflegerisikos muss nicht die Welt kosten. Die Basler Lebensversicherung ermöglicht eine maßgeschneiderte Anpassung an die individuelle Risikoneigung. mehr

Maximilian Beck, Bereichsleiter Vertriebsförderung bei der Basler Lebensversicherung, über Pflegevorsorge mit Realitätsbezug. mehr

Wer pflegebedürftig wird und ins Heim umzieht, kann alle Versicherungen kündigen? Das stimmt so nicht. Tatsächlich gibt es eine ganze Reihe von Umständen zu beachten. Wir haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst. mehr

Bei der Pflege tragen meistens Frauen die Hauptlast, geht es allerdings um die eigene Vorsorge, dann denken sie viel zu selten an sich, findet Margit Winkler, Expertin vom Institut Generationenberatung. In ihrem Gastbeitrag liefert sie 10 Tipps, wie Frauen ihre Vorsorge angehen sollten. mehr

Renate Lonn hat zweimal studiert, war erfolgreich im Beruf und dann wurde ihre Mutter krank. Sieben Jahre lang hat sie sie gepflegt. Von der Pflegekasse bekam sie dafür gerade einmal 300 Euro. Was ihr nach dem Tod der Mutter bleibt? Letztlich der schwere Gang zum Sozialamt. Ein Schicksal, das zeigt, was passiert, wenn Familien das Pflegerisiko ignorieren. mehr

Am Mittwoch hat das Bundeskabinett die Reform der Pflegeversicherung beschlossen. 2017 soll das neue Pflege-Gesetz in Kraft treten. Das Versprechen des Gesundheitsministers: Niemand solle durch die Umstellung schlechter gestellt werden. Was der Minister genau plant, wer von dem Umbau profitieren soll und was das Ganze kosten wird. mehr

Wenn die Arbeitskraft schwindet, bietet eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit den besten Schutz vor finanziellen Einbußen. Basler Beruf + Pflege belegt in diesem Segment eine Spitzenposition. mehr

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!