GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

Bürgerversicherung Allianz-Chef kritisiert Politiker scharf

Oliver Bäte, Vorstandsvorsitzender der Allianz, bei der Hauptversammlung des Versicherungskonzerns in München: Die Pläne zu einer Bürgerversicherung kritisiert der Manager scharf.
Oliver Bäte, Vorstandsvorsitzender der Allianz, bei der Hauptversammlung des Versicherungskonzerns in München: Die Pläne zu einer Bürgerversicherung kritisiert der Manager scharf. © dpa/picture alliance

„Wir können uns nicht dauerhaft von Leuten, die zu wenig vom Fach verstehen, sagen lassen, was wir haben dürfen".“ Ein Satz, der sitzt. Ausgesprochen wurde er von Oliver Bäte, seines Zeichens Chef der Allianz, bei einem Wirtschaftsgipfel der „Rheinischen Post“ vor rund 100 Lesern in Düsseldorf. Zusätzlich zum Thema Bürgerversicherung ging der Manager auch auf die aktuelle Lage in der Lebensversicherung ein.

| , aktualisiert am 02.03.2018 11:41  Drucken

Allianz-Chef Oliver Bäte übt Kritik an einem neuerlichen Vorstoß des SPD-Politikers Karl Lauterbach, das Thema Bürgerversicherung in Koalitionsgesprächen zwischen Unionsparteien und SPD weiter verfolgen zu wollen.

Auf einem Wirtschaftsgipfel der „Rheinischen Post“ sagte er: „Dem Unsinn, den Politiker und manchmal auch Manager produzieren, sind keine Grenzen gesetzt.“ Wichtig für eine vernünftige Krankenversicherung in Deutschland sei eine „hochwertige medizinische Versorgung“, die man zu einem „angemessenen“ Preis auch bekommen könne. Mit einer Bürgerversicherung sieht er dies nicht gegeben. „Wir brauchen Vielfalt in diesem Land und keine DDR 2.0“, so der Spitzenmanager weiter.

Bäte äußerte sich auch zur Lage der Lebensversicherung in Deutschland. In der aktuellen Niedrigzinsphase gebe es keine Chance, Produkte mit einem Garantiezins anzubieten. „Ein solches Geschäftsmodell ist in diesem Umfeld seriös nicht zu betreiben.“ Die Kosten für die Garantien stünden derzeit in keinem vernünftigen Verhältnis zur Absicherung selbst.

Der Manager hatte sich bereits Ende 2017 in einem Interview mit der Frankurter Allgemeinen Zeitung missbilligend über die Bürgerversicherung geäußert und darin auch darüber geklagt, dass es den Politikern an einer ökonomischen Strategie fehle.

Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer
Werbung

So können Finanzdienstleister Arbeitgeber unterstützen und Belegschaften motivieren. Darüber sollten Sie sprechen! Schaffen Sie Win-Win-Situationen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Wie das geht, zeigen wir Ihnen hier.

Die Umlagen in 5 Minuten kennenlernen
Werbung

Sie haben sich schon immer gefragt, was die gesetzlichen Umlagen genau sind und wie man mit diesem Wissen beim Kunden ins Geschäft kommen kann? Erfahren Sie hier mehr!

Mehr bKV- und bAV-Umsatz in Sicht
Werbung

Wenn die Produktwelt passt, aber der Zugang zu Unternehmen fehlt: Nützliche Informationen für Berater mit dem Fokus auf kleinere Unternehmen mit Belegschaften bis zu 30 Personen. Erfahren Sie hier, wie der Einstieg gelingen kann.

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen in der GKV geht’s.