Der Schaden ist gemeldet, nun soll es schnell mit der Bearbeitung gehen. Das wünschen sich die meisten Versicherten. © picture alliance / dpa-tmn | Christin Klose
  • Von Karen Schmidt
  • 15.05.2024 um 13:41
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Für 60 Prozent der Versicherten in Deutschland ist Schnelligkeit das wichtigste Kriterium bei der Schadenbearbeitung. Das zeigt eine aktuelle Umfrage.

Wenn Kunden ihrer Versicherung einen Schaden melden, soll dieser dann auch schnell bearbeitet werden. Für 60 Prozent der Versicherten in Deutschland ist Schnelligkeit das wichtigste Kriterium bei der Schadenbearbeitung. Es folgen die Höhe der Entschädigung (45 Prozent) und Assistance-Leistungen (33 Prozent).

Das geht aus Umfragen hervor, die Sollers Consulting in Zusammenarbeit mit Ipsos in vier Ländern durchgeführt hat – darunter Deutschland.

Grafik vergrößern

Quelle: Sollers

Erfahrungen zeigen aber, dass es hier gravierende Mängel gibt. Vor allem nach großen Naturkatastrophen erhalten Versicherungen sowohl von Kunden als auch von Verbraucherschützern und Aufsichtsbehörden mitunter negative Rückmeldungen über ihre Fähigkeiten in der Schadenbearbeitung.

„Für Versicherungsunternehmen ist es von großem Nutzen, in Technologie zu investieren, um die Schadenbearbeitung zu beschleunigen”, sagt Lennart Imorde, Leiter der Prozessautomatisierung bei Sollers. In vielen Ländern hätte dieser Prozess schon begonnen.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort