Die Branche erhöht die Renditen für ihre Kunden fürs kommende Jahr kräftig. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner
  • Von Karen Schmidt
  • 05.12.2023 um 12:57
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Die nächsten zwei Lebensversicherer geben ihre Überschussbeteiligung und Gesamtverzinsung für 2024 bekannt: Swiss Life und Inter passen die Verzinsungen ebenfalls nach oben an.

Inter passt um 0,75 Punkte nach oben an

Kunden der Inter bekommen in Sachen Verzinsung im kommenden Jahr einen ordentlichen Schnaps mehr. Um 0,75 Prozentpunkte geht es rauf auf dann 3,00 Prozent (Vorjahr 2,25 Prozent). Hinzu kommen Schlussüberschussanteile sowie weitere laufende Überschussbeteiligungen. Somit liegt die Gesamtverzinsung bei einem laufenden Beitrag bei durchschnittlich 3,44 Prozent (Vorjahr 2,73 Prozent).

„Entgegen aller Unkenrufe der vergangenen Jahre können wir nur sagen: Die Lebensversicherung lebt! Sie ist nach wie vor ein sehr attraktives Produkt, wenn es um die private Altersvorsorge geht“, sagt Inter-Vorstandssprecher Roberto Svenda.

Swiss Life erhöht Gesamtverzinsung auf 2,80 Prozent

Die Swiss Life Deutschland erhöht ihre Überschussbeteiligung derweil auf 2,50 Prozent (2023: 2,25 Prozent). Die Gesamtverzinsung inklusive Schlussüberschussbeteiligung und Beteiligung an den Bewertungsreserven liegt für 2024 bei 2,80 Prozent (Vorjahr: 2,55 Prozent).

 

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort