Das Logo und der Schriftzug der Generali an einem Gebäude: Bald wird aus der Generali Leben der Lebensversicherer Proxalto. © dpa/picture alliance
  • Von Juliana Demski
  • 28.06.2019 um 12:20
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:30 Min

Im Oktober hatte die Generali Deutschland ihre Lebensparte an die Viridium Gruppe verkauft. Nun wird auch der Name geändert: Im Oktober 2019 wird aus Generali Leben die Proxalto Lebensversicherung.

Im April dieses Jahres hat die Viridium Gruppe, die auf das Management von Lebensversicherungsbeständen spezialisiert ist, die Bestände der Generali Leben aufgekauft. Nun kündigte sie an, im Oktober auch eine Namensänderung zur „Proxalto Lebensversicherung“ zu vollziehen.

Alle Kunden sollen in den kommenden Wochen per Post informiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Umbenennung, so Viridium, habe keinerlei Auswirkungen auf den Bestand und die Inhalte der Kundenverträge. Vertraglich zugesicherte Garantien und Leistungen blieben erhalten.

Die Generali Deutschland bleibe zudem weiterhin mit 10,1 Prozent der Anteile an der künftigen Proxalto Lebensversicherung beteiligt.

autorAutor
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist Werksstudentin bei Pfefferminzia und unterstützt die Redaktion in der täglichen Berichterstattung.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!