Das Logo der R+V auf einem Schild: Zum 1. Juli sollen die R+V24 und die R+V Versicherung zusammengehören. © picture alliance / dpa | Andreas Arnold
  • Von Juliana Demski
  • 16.06.2022 um 15:34
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Zum 1. Juli integriert die R+V Versicherung ihren KFZ-Direktversicherer R+V24 in die Hauptmarke. Es sei ein weiterer Schritt im Rahmen der „neuen omnikanalen Kundenstrategie“, heißt es.

Die R+V will den persönlichen und den direkten Vertrieb in der KFZ-Sparte künftig nicht mehr getrennt betrachten. Wie das Unternehmen nun mitteilte, gehört der KFZ-Direktversicherer bald zur Hauptmarke: der R+V Versicherung. Stichtag ist der 1. Juli 2022.

In einer Pressemitteilung nennt die R+V es einen „weiteren Schritt in der neuen omnikanalen Kundenstrategie“. Kanäle und Services, die bisher getrennt voneinander agiert haben, sollen nun verknüpft werden. „Jetzt können wir unsere Kunden ganzheitlich und möglichst individuell bedienen. Denn die Kunden unterscheiden heute kaum noch zwischen digital und persönlich. Sie wollen ihren Versicherer auf den verschiedensten Wegen erreichen, online und offline“, sagt Anja Stolz, Vorständin der R+V Direktversicherung und Marketingchefin der R+V.

Kunden brauchen sich aber keine Sorgen machen: Für sie ändere sich fast nichts, heißt es. Vertrag, Prämie und Logins sollen bestehen bleiben. Und auch die Kontaktformulare für den Schadenfall blieben unverändert, schreibt der Versicherer. Einzig die Inhalte der bisherigen Website (www.rv24.de) – inklusive Abschlussstrecke und Vertrags-Center – ziehen zum 1. Juli 2022 um. Ihr neues Zuhause wird dann die Internetseite der R+V Versicherung (www.ruv.de) sein.

autorAutorin
Juliana

Juliana Demski

Juliana Demski ist seit 2021 Junior-Redakteurin und Social-Media-Managerin bei Pfefferminzia. Dem Pfefferminzia-Team gehört sie seit 2016 an.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!