21 digitale Vorreiter hat MarKo Petersohn für seine Rückschau befragt. © Thomas Schlorke
  • Von Redaktion
  • 16.12.2020 um 16:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 12:50 Min

Welche Projekte und Aufgaben wollen digitale Vorreiter der Versicherungsbranche im kommenden Jahr angehen? Das hat unser Gastautor MarKo Petersohn, As im Ärmel, seine Branchenkollegen gefragt. Das Ergebnis? Viele wollen auf Social Media (noch) mehr Gas geben, die Prozesse (noch) weiter digitalisieren und Interessenten und Bestandskunden (noch) besser aufklären, beraten und betreuen. Aber lesen Sie selbst!

Dennis (links) und Jan Rokitta.

Dennis Rokitta

https://agentur.barmenia.de/rokitta-ohg

Wir fokussieren uns weiter auf unsere Zielgruppe in den sozialen Medien und wollen noch digitaler werden. Seit September 2020 ist Linkedin dabei eine wichtige Plattform für uns geworden. Hier geben wir weiter Gas, bauen unser Netzwerk aus und positionieren uns als Experten in unserem Gebiet. In Zukunft werden wir auch Youtube wieder für unsere Videos als Plattform nutzen. Die PKV und ETF-basierte Altersversorgung liegen fachlich besonders in unserem Fokus.

Außerdem wollen wir dabei noch ortsunabhängiger werden und dies (wenn es denn wieder sorglos möglich ist) auch wirklich ausleben. Zum Beispiel durch das Arbeiten in Coworking Spaces in Hamburg, aber auch bei Reisen wollen wir die Kombi aus Freizeit und Arbeit mal genauer testen.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!