Eine Zahnarzthelferin schaut auf ein Röntgenbild, auf dem Zähne und Zahnwurzeln eines Patienten zu sehen sind. © picture alliance/Maurizio Gambarini/dpa
  • Von Karen Schmidt
  • 27.05.2020 um 11:35
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:35 Min

Das Magazin Finanztest hat sich 249 private Zahnzusatzversicherungstarife genauer angeschaut. Mehr als zwei Drittel davon stuften die Tester als „gut“ bis „sehr gut“ ein. Welche 12 Tarife dabei die Bestnote holten, erfahren Sie hier.

Geht es um private Krankenzusatzversicherungen, schließen die Deutschen Zahnzusatztarife am liebsten ab. Kein Wunder, können die Kosten beim Zahnarzt doch fix in die Höhe schnellen. Und die Beteiligung der gesetzlichen Krankenversicherung an der Zahnarztrechnung ist begrenzt.

Welche privaten Zahnzusatzversicherungen etwas taugen, hat „Finanztest“ in seiner aktuellen Ausgabe untersucht. In das Urteil floss unter anderem ein, wie die Leistungen für Zahnersatz, Inlays und Implantate aussehen. Auch Leistungsbegrenzungen schauten sich die Tester an.

Insgesamt zeigen sich diese zufrieden mit dem Angebot. Von den 249 untersuchten Tarifen seien mehr als zwei Drittel „gut“ oder „sehr gut“. „Beeindruckend“ sei auch die Zahl des Testsieger, heißt es bei Finanztest. 12 teilen sich nämlich den Top-Platz mit der Bestnote „Sehr gut“ (0,5).

Welche Versicherer sich mit welchen Tarifen die Krone schnappten, erfahren Sie auf den folgenden Seiten. Die vollständige Liste von Finanztest gibt es hier (kostenpflichtig).

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!