Corvus-Mitteilung auf Twitter: Neues Büro in Frankfurt © Screenshot Twitter
  • Von Andreas Harms
  • 28.07.2022 um 09:33
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:45 Min

Der US-amerikanische Versicherer Corvus betritt den deutschen Markt. Das Büro in Frankfurt ist aber nur ein erster Schritt in dem Plan, sich über Kontinentaleuropa auszubreiten. Der Schwerpunkt liegt zunächst auf einer bestimmten Art von Policen.

Der US-amerikanische Spezialversicherer Corvus Insurance hat in Frankfurt am Main ein Büro eröffnet. Es soll der erste Schritt sein, um die Geschäfte nun auf Kontinentaleuropa auszuweiten, teilt das Unternehmen mit Sitz in Boston mit.

Der Versicherer hat sich eigenen Angaben zufolge auf smarte Versicherungsprodukte spezialisiert, die mit Risikodaten aus künstlicher Intelligenz unterfüttert sind.

Oliver Delvos, Leiter fürs internationale Geschäft, begründet den Schritt:

Frankfurt befindet sich im größten Versicherungsmarkt des Kontinents und war schon immer ein internationales Geschäftszentrum für alle Branchen. Wir können unsere Flügel ausbreiten und unser Geschäft mit einem echten europäischen Fokus entwickeln.

Die Niederlassung in Frankfurt soll sich zunächst darauf konzentrieren, Cyberversicherungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und größere Konzerne abzuschließen. Dafür will Corvus fortlaufend neues Personal anwerben.

In der Tat gehören Cyberversicherungen zum Kernangebot der US-Amerikaner. Weitere Schwerpunkte sind Frachtversicherungen (Smart Cargo Insurance) und Policen für Technologieanlagen und –dienstleistungen (Smart Tech E&O).

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!