Blick auf den Eingang einer Verbraucherzentrale in Landshut (Bayern). © dpa/picture alliance
  • Von Redaktion
  • 12.07.2017 um 09:01
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:25 Min

Kürzlich hat Pfefferminzia einen Kommentar des Fachmaklers Frank Dietrich veröffentlicht, in dem er sich mit der Beratungspraxis der Verbraucherzentralen kritisch auseinandersetzt. Darin bat er den Verbraucherschutz um eine Stellungnahme, wie es sein könne, dass dieser „Tools für den Vergleich von Versicherungen verteufelt, andererseits aber selbst nutzt?“. Die Reaktion der Verbraucherzentrale warf bei Dietrich viele Fragen auf, wie sein jüngster Blog-Eintrag zeigt.

Hier geht es zu Frank Dietrichs Kommentar „Warum bei der Beratung durch Verbraucherzentralen Vorsicht geboten ist“.

Wie es danach weiterging, hat der Fachmakler in seinem Blog niedergeschrieben.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!