2019 hat die Schaden- und Unfallversicherung ihren positiven Trend fortsetzen können, meldet das Ratinghaus Assekurata. Grund hierfür sei die vergleichsweise geringe Elementarschadenbelastung. Und obwohl die Corona-Pandemie den Höhenflug der Branche vorerst beenden könnte, gibt es doch einen klaren Gewinner der Krise: die Cyberversicherung – ganz im Gegensatz zur D&O-Versicherung. mehr

Zwei Restaurantbesitzer sowie ein Hotelbetreiber haben vor dem Landgericht Osnabrück Klage gegen ihren Versicherer eingereicht. Sie hatten eine Betriebsausfallversicherung abgeschlossen, erhalten von ihren Anbietern aber nun kein Geld. Das wollen sich die Betreiber nicht gefallen lassen. Mit einem Urteil ist wohl erst in ein paar Monaten zu rechnen. mehr

Gastronom Christian Bickelbacher ist „perplex“, denn seine Betriebsschließungsversicherung (BSV) will nicht zahlen – trotz scheinbar glasklarer Bedingungen, wie das ZDF-Magazin „Frontal 21“ am Dienstagabend berichtete. Im Beitrag kommen aber nicht nur verärgerte Wirte und prominente Branchenvertreter zu Wort, sondern auch ein Mann dessen BSV nur einen Tag nach Vertragsabschluss leistete. mehr

Die Neuinfektionen mit dem Coronavirus haben sich hierzulande beruhigt – das gilt nicht für die Debatte um die Betriebsschließungsversicherung (BSV). Fachanwalt Stephan Michaelis weist Makler in einem Gastbeitrag auf eine brisante Vertriebsinformation der Versicherungskammer Bayern hin: „Denn wir möchten nicht, dass Sie gegebenenfalls in die Haftung geraten, weil Sie einen Sachverhalt falsch beziehungsweise nicht vollständig einschätzen“, wie er schreibt. mehr

Unternehmen wird das Kurzarbeitergeld anteilig gekürzt, wenn sie Leistungen von Versicherern im Sinne der „bayerischen Lösung“ annehmen. Diese Darstellung der Bundesagentur für Arbeit rief harsche Kritik hervor – und wurde nun offenbar nach Intervention der bayerischen Landesregierung wieder kassiert. Alles gut also? Rechtsanwalt Norman Wirth hat da so seine Zweifel. mehr

„Da das Covid-19 nicht in den Bedingungen namentlich genannt ist, besteht leider kein Versicherungsschutz“, zitiert die Rechtsanwaltskanzlei Jöhnke & Reichow aus einem Ablehnungsschreiben der Württembergischen Versicherung. „Nur wenn sich die behördliche Anordnung zur Betriebsschließung auf eine der in den Bedingungen genannten Krankheiten oder Krankheitserreger bezieht, besteht Versicherungsschutz“, heißt es darin. mehr

Ob und wann die Betriebsschließungsversicherung in der Corona-Krise einspringen muss, ist für viele Gewerbetreibende zu einer existenziellen Frage geworden – entsprechend groß war die Resonanz auf ein „FAQ“ zum Thema über das Pfefferminzia berichtete. Fachanwalt Tobias Strübing ist auf zwei Leserstimmen nochmal gesondert eingegangen. mehr

Zahlt die Betriebsschließungsversicherung, wenn die eigene Firma wegen der Corona-Krise vorübergehend dicht machen muss? Scheinbar einfache Frage, doch große Verwirrung allenthalben. Die Kanzlei Wirth Rechtsanwälte spricht nun Klartext – und hat auf die elf wichtigsten Fragen geantwortet. mehr

Ein Vater verliert während der Fahrt auf der Autobahn A5 den Überblick über das Straßengeschehen, weil er sich zu seinem Kind umdreht. Er glaubt, das Kind hat etwas Gefährliches in der Hand. Kann er dadurch der Haftung entgehen? Nein, urteilt das Oberlandesgericht Frankfurt. mehr

    weitere schlagzeilen

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!