Eine Frau macht in Peking ein Foto des China Central Television Towers, der in heftigem Smog versinkt: Der Klimawandel ist die größte Sorge der Deutschen. © dpa/picture alliance
  • Von
  • 01.08.2017 um 10:56
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:40 Min

Was bereitet den Bürgern hierzulande am ehesten schlaflose Nächte? Die politisch angespannte Lage rund um die Welt, klar. Auch Altersarmut ist dabei. Auf Platz 1 aber, rangiert eine andere Sorge.

Vielleicht sind die jüngsten Wetterkapriolen und Überschwemmungen Schuld, vielleicht aber auch Donald Trump, der die USA aus dem Klima-Abkommen herausführen will: 71 Prozent der Bundesbürger geben an, dass die Veränderung des Weltklimas ihnen persönlich besonders große Sorgen bereitet.

Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Kantar Emnid im Auftrag der Funke-Mediengruppe.

An zweiter Stelle führt mit 65 Prozent die Furcht vor Kriegen die Liste an, knapp dahinter rangieren Terroranschläge mit 63 Prozent und Kriminalität mit 62 Prozent.

Auf Platz 5 reiht sich mit 59 Prozent die Sorge vor Altersarmut ein. Mit einigem Abstand folgt die Zuwanderung von Flüchtlingen (45 Prozent). Eine mögliche Arbeitslosigkeit ist mit 33 Prozent die geringste der genannten Sorgen.

autorAutor

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!