Grafik Risiko für Altersarmut legt zu

Die Grafik zeigt, dass unter anderem Menschen ohne Berufsausbildung ein höheres Risiko haben, im Alter arm zu sein.
Die Grafik zeigt, dass unter anderem Menschen ohne Berufsausbildung ein höheres Risiko haben, im Alter arm zu sein. © Bertelsmann Stiftung / Statista

Das Risiko, im Alter nicht genug Geld für den Lebensunterhalt zu haben, steigt. Wie eine Studie der Wirtschaftsforschungsinstitute DIW und ZEW im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben hat, wird im Jahre 2036 wohl jeder fünfte Neurentner armutsgefährdet sein. Neben alleinstehenden Frauen und Langzeitarbeitslosen werden hiervon vor allem Menschen ohne Berufsausbildung betroffen sein, wie die Grafik zeigt.

|  Drucken

Infografik: Das Risiko für Altersarmut steigt | Statista

Weitere Statistiken finden Sie bei Statista.

Pfefferminzia-Zukunftstag 2019

Durchblick – der zweite Zukunftstag für Versicherungsprofis fand dieses Mal am 21. Mai in Köln statt. Hoch über den Dächern der Rhein-Metropole tauschten sich rund 100 Teilnehmer mit namhaften Referenten und Ausstellern über Zukunftsthemen in der Assekuranz aus. Verschaffen Sie sich hier einen Eindruck von der Veranstaltung.

Gesundheit Special
Pfefferminzia HIGHNOON
Magazin oder Flipbook bestellen