Grafik Risiko für Altersarmut legt zu

Die Grafik zeigt, dass unter anderem Menschen ohne Berufsausbildung ein höheres Risiko haben, im Alter arm zu sein.
Die Grafik zeigt, dass unter anderem Menschen ohne Berufsausbildung ein höheres Risiko haben, im Alter arm zu sein. © Bertelsmann Stiftung / Statista

Das Risiko, im Alter nicht genug Geld für den Lebensunterhalt zu haben, steigt. Wie eine Studie der Wirtschaftsforschungsinstitute DIW und ZEW im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung ergeben hat, wird im Jahre 2036 wohl jeder fünfte Neurentner armutsgefährdet sein. Neben alleinstehenden Frauen und Langzeitarbeitslosen werden hiervon vor allem Menschen ohne Berufsausbildung betroffen sein, wie die Grafik zeigt.

|  Drucken

Infografik: Das Risiko für Altersarmut steigt | Statista

Weitere Statistiken finden Sie bei Statista.

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen