Aktuar Christian Kortebein geht zu Mazars © Mazars
  • Von Andreas Harms
  • 13.05.2024 um 11:22
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:35 Min

Der Wirtschaftsberater und -prüfer Mazars hat sich mit Christian Kortebein einen erfahrenen Aktuar von der Allianz geangelt. Er soll nun das Geschäft mit Versicherern voranbringen.

Der Spezialist für Industrieversicherungen Christian Kortebein aus dem Hause der Allianz steigt zum 1. Juni 2024 als Partner in den Wirtschaftsprüfer Mazars ein. Er soll dort die weltweite aktuarielle Beratung weiterentwickeln. Zu seinen Beratungsschwerpunkten gehören Abläufe in versicherungstechnischen Gebieten, die digitale Transformation der aktuariellen Funktionen, technisches Underwriting und regulatorische Themen wie Solvency II und IFRS 17. Darüber hinaus soll er Klima- und Cyberrisiken modellieren.

Kortebein kommt von der auf Industrieversicherungen spezialisierten Allianz-Tochter Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS). Dort war er zuletzt seit Juli 2020 als Chief Pricing Actuary für die technische Preisgestaltung in allen AGCS-Geschäftsbereichen verantwortlich. Insgesamt verfügt Kortebein über 25 Jahre Erfahrung im Aktuarswesen.

Nicht zuletzt mit dieser Verpflichtung will Mazars sein Wachstum in den Finanzdienstleistungen vorantreiben. Wie das Unternehmen verlauten lässt, will es „das Prüfungs- und Beratungsgeschäft bei mittelgroßen und großen Versicherungsgesellschaften noch weiter ausdehnen“.

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms schreibt seit 2005 als Journalist über Themen aus der Finanzwelt. Seit Januar 2022 ist er Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort