Hans Steup ist Versicherungskaufmann und war lange Vertriebsunterstützer bei der Allianz. Heute betreibt er den Spezial-Stellenmarkt Versicherungskarrieren. © privat
  • Von Hans Steup
  • 11.02.2020 um 09:30
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 01:30 Min

Viele Makler möchten mehr Geld verdienen, fürs Alter vorsorgen und weniger arbeiten – sie wissen nur nicht wie. Zwar sind sie dabei prinzipiell bereit, sich Rat zu holen. Nur kosten sollte der möglichst wenig. So funktioniert das nicht, schreibt Vertriebsexperte Hans Steup in seiner Kolumne. Er erklärt, warum sich die Investition in einen Coach lohnt.

Junge Burschen, kaum Mitte 20, die uns auf Facebook erklären wollen, wie wir einen sechsstelligen Monatsumsatz bekommen. Nur mit dem richtigen Mindset. Die Geschichte geht so: Ich war ein armer Schlucker und habe dann mit einer Mega-Idee eine Million Euro gemacht. Kurz darauf habe ich alles verloren und war pleite. Dann habe ich ein Geheimnis entdeckt, wie ich dauerhaft jedes Jahr eine Million und mehr machen kann. Und weil ich so nett bin, erzähl ich dir jetzt, wie du das auch kannst.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema
Serie, Teil 3: Erfolg auf Youtube, Facebook, Xing – so geht’s

„Ohne Social Media wäre ich aufgeschmissen“

Serie, Teil 1: Erfolg auf Youtube, Facebook, Xing – so geht‘s

„Über Youtube die eigene Marke aufbauen“

Serie, Teil 5: Erfolg auf Youtube, Facebook, Xing – so geht’s

„Blog-Beiträge sollen ein Problem lösen und Informationen geben“

Wie das genau funktioniert, was ihn befähigt, gerade Ihnen zu helfen, und was das Coaching kostet, bleibt dabei oft im Dunkeln. Auf der anderen Seite ist klar, dass viele Vermittler und Finanzberater Unterstützung brauchen. Viele verdienen gerade genug Geld, um ihre Lebenshaltungskosten zu bestreiten. Altersvorsorge, Vision für und Investition in die digital angereicherte Zukunft? Fehlanzeige.

In Facebook-Gruppen zeigen Vermittler, dass sie das ändern möchten, aber keine Idee haben, wie sie das tun sollen. Ach ja, und kosten darf es auch nicht viel. Wie soll das funktionieren? Soll es vom Himmel fallen?

Impuls-Vorträge liefern eben nur einen Impuls

Sie wollen mehr Geld verdienen, fürs Alter vorsorgen, öfter Urlaub machen und weniger arbeiten. Haben aber keine Idee, wie Sie das anstellen sollen. Bei Roadshows und Messen geht es meistens um Produkte und fachliche Impuls-Vorträge. Sie können Ihnen einen Impuls mitgeben, mehr nicht.

Wenn Sie Ihr Geschäftsmodell hinterfragen, umbauen, neue Geschäftsprozesse integrieren und das Marketing digitaler machen wollen (oder überhaupt einrichten wollen), dann brauchen Sie mehr als einen Vortrag. Sie brauchen jemanden, der das getan hat, was Sie tun wollen. Sie brauchen jemanden aus der Branche. Jemanden, der Ihre Probleme kennt und Ihre Sprache spricht. Sie brauchen einen … Coach.

Vergessen Sie die Mittzwanziger

Oder einen Trainer oder Berater. Mir egal, wie Sie ihn nennen. Sie brauchen jemanden, der sich gemeinsam mit Ihnen in Ihr Geschäft einarbeitet und Ihnen dabei hilft, es neu auszurichten.

Vergessen Sie die Mittzwanziger aus den Videos. Von denen hat keiner auch nur eine einzige Versicherung verkauft. Aber: Suchen Sie sich Kollegen aus der Branche, die erkennbar neue Wege gehen. Und Ihnen anbieten, Sie ein Stück auf Ihrem Weg zu begleiten. In eine bessere Zukunft. Und hören Sie nicht auf die paar Nörgler, die Ihnen ständig einreden, ALLE Coaches seien Abzocker. Das ist dummes Zeug.

autorAutor
Hans

Hans Steup

Hans Steup ist Versicherungskaufmann und war lange Jahre Vertriebsunterstützer bei der Allianz. Heute betreibt Steup den Spezial-Stellenmarkt Versicherungskarrieren und berät Finanzdienstleister zur Content-Marketing-Strategie und zu Social Media.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!