Vorsicht Haftungsfalle Rumänische Astra-Versicherung ist pleite

Schluss, Aus, Ende: Die rumänische Astra-Versicherung ist pleite.
Schluss, Aus, Ende: Die rumänische Astra-Versicherung ist pleite. © Getty Images

Die Astra Versicherung in Rumänien ist pleite. Das hat die rumänische Aufsichtsbehörde festgestellt. Was Vermittler jetzt tun sollten, um nicht in die Haftungsfalle zu geraten.

| , aktualisiert am 15.12.2015 14:14  Drucken
Mit der Meldung der Pleite des rumänischen Versicherers Astra müssen Vermittler nun reagieren. Sonst droht die Haftungsfalle. „Allerspätestens jetzt sollten Vermittler ihren Kunden umgehend Ersatz für ihren Versicherungsschutz besorgen. Auch wenn die Kunden vielleicht gerade im Urlaub oder anderweitig nicht erreichbar sind, sollte unter Einsatz der Maklervollmacht unbedingt wieder für Deckungsschutz gesorgt werden“, sagt Rechtsanwalt Norman Wirth gegenüber dem Magazin Asscompact.

Sei in der Zwischenzeit schon der Schadenfall eingetreten, bei dem nun mit keiner Regulierung mehr zu rechnen sei, werde es auf den konkreten Einzelfall des zeitlichen Ablaufs ankommen.

Die rumänische Aufsichtsbehörde versichert, dass sie den Schutz der Versicherten in enger Zusammenarbeit mit dem Versicherungsgarantiefonds gewährleisten will. Der Fonds habe eine Kapazität von 450.000 rumänischen Lei (rund 101.442 Euro) pro Versicherungsnehmer.
Pfefferminzia HIGHNOON