Hoffentlich auch haftpflichtversichert: Gute Tarife decken auch Schäden durch Kinder in jedem Alter mit ab © Sylvain Mahé
  • Von Andreas Harms
  • 26.08.2022 um 12:05
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 02:40 Min

Erfreuliche Nachrichten in der Produktlandschaft. Die Anbieter von Privathaftpflicht- und Wohngebäudeversicherungen haben im Schnitt offenbar gute Tarife am Start. Zu dieser Erkenntnis kommen die Analysten der Rating-Agentur Morgen & Morgen.

Die Rating-Agentur Morgen & Morgen hat sich aktuell den Themen Privathaftpflicht- und Wohngebäudeversicherung gewidmet. Und sie zeigt sich begeistert und meint: „Beide Sparten geben ein gutes Bild ab.“

Privathaftpflicht

Laut Morgen-&-Morgen-Analysten kommt das Angebot vielschichtig und zielgruppenorientiert daher. Was es aber auch recht komplex macht. Das Bedingungsniveau ist hoch, wenngleich kaum Neues mit dabei ist. Ungefähr ein Drittel der Tarife springt über die eingeschlossene Haftungsausfalldeckung sogar dann ein, wenn Nichtversicherte einem etwas zugefügt haben. Und das bei zugleich insgesamt eher geringen Prämien.

Andreas Ludwig, Bereichsleiter Rating & Analyse fasst zusammen:

Im Vergleich zum ersten Ratingjahrgang 2017 hat sich die Anzahl der Tarifkombinationen für alle Zielgruppen-Cluster fast verfünffacht und mit ihnen ist die Bedingungsqualität gestiegen. Wir verzeichnen überall rund 50 Prozent top bewertete Tarifkombinationen.

Aber weil die Materie so kleinteilig ist, unterteilen die Analysten schon mal vorab in vier Zielgruppen:

  • Familien
  • Paare ohne Kinder
  • Singles mit Kind
  • Singles ohne Kind

Für jede Gruppe klopfen sie die Tarife auf 36 bis 42 Leistungsfragen ab. Allerdings gelten folgende Mindestkriterien, um vier oder fünf Sterne zu erreichen:

  • Zeitlich unbegrenzter Versicherungsschutz bei Auslandsaufenthalten in der Europäischen Union (EU)
  • Versicherungsschutz bei weltweiten Auslandsaufenthalten (ohne geographische Einschränkung, gegebenenfalls zeitlich begrenzt)
  • Für Familien und Single mit Kind: Versicherungsschutz für Schäden durch deliktunfähige Personen (mehr dazu hier)
  • Schäden durch Gefälligkeitshandlungen bedingungsgemäß mitversichert
  • Schutz bei Mietsachschäden an beweglichen Sachen
  • Schutz bei Mietsachschäden an mobilen Einrichtungsgegenständen
  • Gesetzliche Haftpflicht wegen Schäden aus Austausch, der Übermittlung und Bereitstellung elektronischer Daten ist ausdrücklich mitversichert
  • Keine unüblichen Einschränkungen oder Klauseln, die nicht zu den Rating-relevanten Sachverhalten gehören

Hier sind die Ergebnisse (mit allein 642 Familien-Tarifen, die fünf Sterne abräumten):

Sterneverteilung 2022 beim M&M-Rating für Privathaftpflichtversicherungen
Sterneverteilung 2022 beim M&M-Rating für Privathaftpflichtversicherungen

Die einzelnen Ratings für einzelne Tarife können Sie in der Datenbank von Morgen & Morgen hier abrufen.

Wohngebäudeversicherung

Hier bemerken die Analysten, dass die Tarife stark an die Zürs-Zonen gekoppelt sind. Die wiederum zeigen an, wie gefährdet ein Haus durch Wassermassen ist. Entsprechend unterschiedlich fallen dann auch die Beiträge aus. Ansonsten registrieren die Analysten ausreichende und vor allem gute Angebote, was die derzeit stark diskutierte Elementarversicherung betrifft. Nun müssten Vermittler und Hausbesitzer das Thema nur noch auf den Beratungstisch bringen.

Für das Rating selbst besahen sich die Analysten die Tarife anhand von 50 Leistungsfragen. Dabei galten auch hier wieder Mindestkriterien:

  • Frost- und Bruchschäden an Ableitungsrohren außerhalb des Gebäudes und auf dem Versicherungsgrundstück, die der Entsorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen, sind mitversichert.
  • Frost- und Bruchschäden an Wasser- und Heizungsrohren (Zuleitungsrohren), die sich außerhalb des Gebäudes und auf dem Versicherungsgrundstück befinden und der Versorgung versicherter Gebäude oder Anlagen dienen, sind mitversichert
  • Frost- und Bruchschäden an Wasser- und Heizungsrohren (Zuleitungsrohren) außerhalb des Versicherungsgrundstücks, die versicherte Gebäude oder Anlagen versorgen und für die der Versicherungsnehmer die Verantwortung trägt, sind mitversichert
  • Versicherer verzichtet darauf, bei grober Fahrlässigkeit die Leistung zu kürzen
  • Versicherer verzichtet auf unübliche Einschränkungen oder Klauseln, die nicht zu den Rating-relevanten Sachverhalten gehören

Die Zahl der Tarife ist hier selbstredend um einiges niedriger als bei der Privathaftpflicht. Gleichwohl geben die Anbieter auch hier ein ordentliches Bild ab. Zwei Drittel der bewerteten Tarife erreichen vier oder fünf Sterne:

Sterneverteilung 2022 beim M&M-Rating für Wohngebäudeversicherungen
Sterneverteilung 2022 beim M&M-Rating für Wohngebäudeversicherungen

Welche Tarife welches Rating erreicht haben, können Sie im Detail hier abrufen.

autorAutor
Andreas

Andreas Harms

Andreas Harms ist seit Januar 2022 Redakteur bei der Pfefferminzia Medien GmbH.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

smiley-icon

achtung: Sie nutzen einen veraltete Version des Internet Explorer und daher kann es eventuell zu fehlerhaften Darstellungen kommen. Wir empfehlen den Internet Explorer zu aktualisieren oder Google Chrome zu nutzen.

verstanden!