Marco Becker (48) ist seit 1. Dezember neuer Leiter der DEVK-Hauptabteilung Sach/HUK-Schaden. © DEVK/Kai Funck
  • Von Karen Schmidt
  • 05.12.2023 um 15:53
artikel drucken artikel drucken
lesedauer Lesedauer: ca. 00:55 Min

Marco Becker ist neuer Leiter der Hauptabteilung Sach/HUK-Schaden der DEVK. Der 48-Jährige folgt auf Peter Boecker, der sich stärker seiner Vorstandstätigkeit bei der DEVK-Tochter Freeyou Insurance widmen will.

Seit 1. Dezember hat die DEVK einen neuen Leiter der Hauptabteilung Sach/HUK-Schaden. Marco Becker, zuvor stellvertretend in dieser Funktion tätig, übernimmt die Aufgabe von Peter Boecker, der sich künftig verstärkt um seine Vorstandstätigkeit bei der DEVK-Tochter Freeyou Insurance kümmert.

Seit 28 Jahren arbeitet Becker bei der DEVK. 2001 wechselte der 48-Järhige in den Schadenbereich. 2010 startete er seine Führungslaufbahn und übernahm die Leitung der Gruppe KFZ-Kasko- und Schutzbriefschaden. In dieser Position baute er das Dienstleisternetzwerk aus. Rund 6.000 Partnerbetrieben zählt die DEVK heute in ihrem Werkstattnetz.

Mehr zum ThemaMehr zum Thema

Mit dem Fokus auf Kasko- und Verkehrsservice-Schäden übernahm Marco Becker 2015 die stellvertretende Leitung der Abteilung Kraftfahrtschaden. Drei Jahre später wurde er Abteilungsleiter und damit verantwortlich für über 80 Mitarbeitende. Als stellvertretender Hauptabteilungsleiter kümmerte er sich ab 2019 um weitere Führungsaufgaben. Mit dem neuen Karriereschritt betritt Marco Becker bekanntes Terrain. Der neue Schaden-Chef ist zuständig für 145 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter 63 DEVK-eigene Sachverständige.

Peter Boecker wechselt zu Freeyou Insurance

Sein Vorgänger Peter Boecker war 40 Jahre lang für die DEVK tätig. Vor fünf Jahren wurde der 58-Jährige Vorstandsmitglied der neu gegründeten DEVK-Tochter Freeyou Insurance. Das Kölner Start-up bietet smarte Versicherungslösungen an – seit 2020 auch KFZ-Policen. Zielgruppe sind junge, digital affine Autofahrerinnen und Autofahrer. Peter Boecker widmet sich dort ab sofort verstärkt seiner Vorstandstätigkeit.

autorAutorin
Karen

Karen Schmidt

Karen Schmidt ist seit Gründung von Pfefferminzia im Jahr 2013 Chefredakteurin des Mediums.

kommentare

Hinterlasse eine Antwort

kommentare

Hinterlasse eine Antwort