Assekuranz der Zukunft› zur Themenübersicht

Vergleichsportale und Insurtechs aus Kundensicht So fair sind „digitale Versicherungsberater“

Ein Tablet-Nutzer: Einige digitale Versicherungsberater kommen bei den Kunden gut an.
Ein Tablet-Nutzer: Einige digitale Versicherungsberater kommen bei den Kunden gut an. © dpa/picture alliance

Vergleichsportale und Insurtechs vermarkten sich gerne als digitale Versicherungsberater, die nur das Beste für den Kunden wollen. Aber wie beurteilen die Verbraucher deren Dienste? Das haben die Marktforscher von Service Value wissen wollen. 24 digitale Berater kamen unter die Lupe.

|  Drucken

Wie beurteilen die Bundesbürger die Fairness der digitalen Versicherungsberater? Im Rahmen einer Umfrage hat das Analysehaus Service Value 1.470 Kundenurteile zu 14 Leistungsmerkmalen aus den folgenden vier Kategorien eingeholt:

  • Faire Produktangebote
  • Faire Kundenberatung
  • Faire Kundenkommunikation
  • Fairer Schadenservice 

Folgende Anbieter erhielten die Bestnote „sehr gut“ von den Kunden:

  • Allesmeins
  • Asuro
  • Check24
  • Clark
  • Haftpflichthelden
  • Verivox
  • Volders 

>>> Hier geht es zu der vollständigen Tabelle

Standard Life bleibt Standard Life
Werbung

Obwohl Standard Life jetzt offiziell der Phoenix Gruppe angehört, wird sich für die deutschen und österreichischen Vertriebspartner und Kunden des Versicherers in Zukunft nichts ändern.

Im Video-Interview spricht Susan McInnes, Vorstandsvorsitzende der Standard Life Versicherung, über ihre Pläne und die Details der strategischen Partnerschaft mit der Phoenix Gruppe.

Vorsorgen mal anders
Werbung

Wer spart, denkt oftmals an Tagesgeldkonten, Aktieninvestments oder gar Sparschweine. Doch man kann auch anders vorsorgen: indem man die eigene Person zur Marke macht. Das kann natürlich nicht jeder.

Lesen Sie hier wie Christiano Ronaldo es seit dem Kindheitsalter perfektioniert hat, in sich selbst zu investieren - und damit die beste Vorsorge für die eigene Zukunft zu treffen.

Offizielle Stellungnahme zu den Brexit-Plänen
Lohnlücke zwischen Frauen- und Männerfußball: Topgehälter versus Hungerlohn
Der GARS – Rückblick und Ausblick