Kolumne Themen-Abos bei Xing liefern passgenaue Informationen

Martin Müller ist auf die Vertriebsunterstützung von Finanz- und Versicherungsunternehmen spezialisiert.
Martin Müller ist auf die Vertriebsunterstützung von Finanz- und Versicherungsunternehmen spezialisiert. © Martin Müller

Seit 2015 will Xing Inhalte noch stärker in den Vordergrund rücken. Deshalb hat das Karriere-Netzwerk die sogenannten News-Seiten gestartet, auf denen Herausgeber ihre Artikel mit den nun rund 15 Millionen Mitgliedern des Netzwerks teilen können. Das hat auch Vorteile für Vermittler, findet Social-Media-Experte Martin Müller.

|  Drucken

Schon seit Jahren gelten die Xing-Gruppen als tragende Säule der Plattform. Sie bringen Mitglieder regelmäßig zurück in das Netzwerk und regen zum Teilen von Inhalten an. Weitere Schritte in diese Richtung sind das Themenportal „Xing Spielraum“, das im Mai 2014 an den Start gegangen ist, und die täglich versandten Branchen-News, die relevante Themen per E-Mail verschicken. Nutzer können sich ihre Themen aussuchen und sich gezielt per E-Mail informieren lassen.

Um die auf den Seiten geteilten Inhalte zu erhalten und auf dem neuesten Stand zu bleiben, können Nutzer diesen Seiten folgen. Um das zu tun, müssen sie nach dem Login nur die entsprechende Seite besuchen und den „Follow“-Button drücken. Parallel dazu erscheinen die Artikel teilweise auch in den thematisch passenden Newslettern.

Aktuelle Top-Themen aus Expertensicht finden Sie seit Oktober 2015 unter Xing Klartext. Hier sollen Experten und „bekannte Persönlichkeiten“ zu aktuellen Wirtschafts- und Karrierethemen Stellung nehmen. Bei Klartext darf allerdings nicht jeder schreiben. Eine eigene Redaktion mit sieben Mitgliedern soll Themen und Autoren auswählen und die Qualität der Beiträge sicherstellen.

Fokus von Xing Klartext liegt auf Karriere- und Wirtschaftsthemen

Klartext will es schaffen, einen Mittelweg zu finden zwischen einem Huffington-Post-Prinzip, bei dem Klicks wichtiger sind als die inhaltliche Qualität, jeder alles schreiben und vor allem schamlos Eigen-PR betreiben darf, und Versuchen von Debattenmagazinen wie The European oder Dbate, die es nie aus der Nische geschafft haben.

Der Fokus liegt hier auf Karriere- und Wirtschaftsthemen. Bezahlt werden die Schreiber nicht. Wenn es aber gelingt, dort als Experte einen Beitrag zu veröffentlichen, so zahlt dies sehr auf die Expertenpositionierung und die Sichtbarkeit in der Zielgruppe ein. Bis heute gibt es 525 Debatten, bei denen mindestens drei Autoren zu Wort kommen.

Genau die richtigen Themen kommen an

Ich selbst habe zahlreiche Themen bei Xing Klartext und bei Xing News abonniert und kann dies sehr empfehlen. In der heutigen Flut von Nachrichten werden hier die individuell genau richtigen Themen zusammengestellt. Auch die Diskussionen bieten ein akzeptables Niveau und über die persönlichen Profile der Autoren kann dann die Diskussion auch individuell fortgesetzt und das eigene Netzwerk erweitert werden.

Im Vergleich zur Diskussionskultur etwa bei Facebook bietet Xing niveauvolle Autoren und Diskussionsteilnehmer, die auf Augenhöhe nicht nur wirtschaftliche Themen behandeln. Sehen Sie selbst: https://www.xing.com/news

Durchblick – der Zukunftstag für Versicherungsprofis

Pfefferminzia geht on Tour! Am 26. September geht es um Ihre Themen und die Zukunft: Worauf Sie sich als Versicherungsprofi einstellen sollten, um auch künftig erfolgreich zu sein. Mehr erfahren.

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen