Grünen-Fraktionschef Hofreiter Ruf nach Bürgerversicherung für die Rente

Anton Hofreiter, Fraktionschef Bündnis 90/Die Grünen, spricht sich im aktuellen Rentenstreit für eine Bürgerversicherung aus.
Anton Hofreiter, Fraktionschef Bündnis 90/Die Grünen, spricht sich im aktuellen Rentenstreit für eine Bürgerversicherung aus. © dpa/picture alliance

Im aktuellen Streit innerhalb der Großen Koalition um die Zukunft der Rente, spricht sich der Fraktionschef der Grünen, Anton Hofreiter, für eine langfristige Stabilisierung aus – allerdings nicht so, wie es der SPD vorschwebt. Eine Bürgerversicherung soll es richten, so die Forderung Hofreiters.

|  Drucken

Bürgerversicherung und Gleichberechtigung am Arbeitsmarkt – das sind die beiden Maßnahmen, die aus Sicht von Anton Hofreiter (Bündnis 90/Die Grünen) langfristig die Rente stabilisieren. Das Kernprinzip: Es sollen möglichst viele Leute in das System einzahlen. Damit könne das Niveau hoch gehalten und einer Altersarmut entgegengewirkt werden, erklärte der Grünen-Fraktionschef im Interview mit tagesschau24.

Angesichts der aktuell durch die SPD angestoßenen Diskussion, das Rentenniveau bis zum Jahr 2040 festzuschreiben, statt nur bis 2025, wie es der Koalitionsvertrag vorsieht, positioniert sich die Oppositionspartei ebenfalls für eine längerfristige Stabilisierung. Den „nicht durchgerechneten Vorstoß“ der SPD halten die Grünen jedoch „für unklug“, so Hofreiter.  

POG-GENERATOR für Versicherungsmakler
Werbung

Der POG-GENERATOR unterstützt Sie als Versicherungsmakler, die neuen Anforderungen, die die Richtlinie (EU) 2016/97 über den Versicherungsvertrieb vom 20. Januar 2016 („IDD“) an die Dokumentation Ihrer Produktvertriebsvorkehrungen stellt, zu erfüllen.
Jetzt kostenfrei anmelden www.pog-generator.de.

Pfefferminzia-Zukunftstag

Pfefferminzia HIGHNOON
Pfefferminzia bestellen