GKV – neue Chancen für Makler› zur Themenübersicht

GKV Gewerkschaftsbund fordert Rückkehr zur paritätischen Finanzierung

Fordert die paritätische Finanzierung in der GKV: DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach.
Fordert die paritätische Finanzierung in der GKV: DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach. © DGB/Simone M. Neumann

Mit den Zusatzbeiträgen in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wird es 2018 wohl etwas nach unten gehen. Das bringt den Arbeitnehmern aber wenig, findet Annelie Buntenbach, Vorstandsmitglied des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). Sie fordert, dass die paritätische Finanzierung in der GKV wieder eingeführt wird.

| , aktualisiert am 02.03.2018 11:56  Drucken

Vertreter des GKV-Schätzerkreises haben vorausgesagt, dass der Zusatzbeitrag für gesetzlich Versicherte im kommenden Jahr von 1,1 auf 1,0 Prozent sinken wird – Grund hierfür ist die gute Konjunktur. Dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) ist das aber nicht genug.

Das DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach forderte gegenüber der Neuen Osnabrücker Zeitung (Dienstagausgabe) folgendes:

„Die Rückkehr zur paritätischen Krankenversicherung, zu gleichen Beiträgen für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, muss auf die politische Tagesordnung."

Der Grund: Laut DGB bleibt trotz der bevorstehenden Beitragssenkung eine Mehrbelastung von im Schnitt 379 Euro  pro Jahr und Kopf.

„Seit dem Jahr 2015 ist der Arbeitgeberbeitrag zur GKV bei 7,3 Prozent eingefroren, während Arbeitnehmer alle Kostensteigerungen tragen müssen“, so Buntenbach. Letztere zahlten heute 8,4 Prozent, im nächsten Jahr werden das dann 8,3 Prozent sein. Das sei so nicht nachzuvollziehen, kritisierte die DGB-Managerin.

Geld sparen und Mitarbeiter binden
Werbung

Mehr Zusatzleistungen etwa beim Zahnersatz oder für eine neue Brille oder ein höheres Nettogehalt – damit können Unternehmer ihre Mitarbeiter binden. Wie das nicht gleich mehr Geld kosten muss, zeigen wir Ihnen hier.

Privatärztliche Leistungen in der GKV
Werbung

Sterne

Privatärztliche Leistungen ohne die GKV zu verlassen – wie funktioniert denn das? Erfahren Sie hier mehr über die Wahltarife der Knappschaft und die Vorteile für Ihre Kunden!

Wo können Makler die Wahltarife kennenlernen?
Werbung

Ihr Kunde möchte in der gesetzlichen Krankenversicherung bleiben und gleichzeitig die Vorteile eines Privatversicherten nutzen? Mit den Wahltarifen der Knappschaft geht’s.

Jetzt kennenlernen

Workshops und Termine
Vertriebspartner der Knappschaft werden
Werbung

Unter dem Motto „Ihr Umsatz ist unser Geschäft“ bietet die Knappschaft ihren Vertriebspartnern interessante Produktkombinationen und neuartige Zugangswege zu den Firmen und deren Mitarbeitern.

Möchten auch Sie Vertriebspartner der Knappschaft werden? Dann melden Sie sich hier an. Die einzige Voraussetzung: Sie haben eine Erlaubnis nach § 34d GewO. Und so geht´s: Nach der erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie Ihre Vereinbarung. Das unterschriebene Dokument schicken Sie dann an die Knappschaft zurück oder Sie geben dieses einfach Ihrem Vertriebspartnerbetreuer. Anschließend erhalten Sie ein gegengezeichnetes Exemplar für Ihre Unterlagen zurück.

*Pflichtfeld


Durch das Ausfüllen und Absenden des Formulars stimmen Sie der Weitergabe Ihrer im Formular erfassten Daten an die Knappschaft zu. Die von Ihnen oben angegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Anfrage und zur späteren telefonischen Kontaktaufnahme durch die Knappschaft verwendet. Sie können sowohl die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten als auch die Erlaubnis zur Kontaktaufnahme jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.